Mittwoch, 17. Juli 2013

[Aus dem Garten] kandierte Rosenblüten

Herzlich willkommen, hier gibt es kandierte Rosenblüten!


Was man dazu benötigt:
  • Rosenblütenblätter
  • Eiweiß
  • Zucker

Man nimmt dazu einige Rosenblütenblätter, unbedingt von ungespritzten Rosen.
Dann schlägt man ein Eiweiß nur leicht an - nicht steif schlagen.
-
Die fertig kandierten Rosenblüten von weißen Rosen

Mit einem Backpinsel bestreicht man die Rosenblütenblätter mit Eiweiß und wendet sie in Zucker. Dann lässt man die Blüten auf einem mit Backpapier belegtem Backblech bei Raumtemperatur trocknen.
 Statt einfachen Zucker kann man zum Beispiel auch Vanillezucker oder Zimtzucker nehmen.

 Die so kandierten Blüten kann man als Dekoration für Kuchen und Desserts verwenden oder sofort essen.
 Sie halten sich luftdicht verpackt sechs Monate. 

Mein Rezept geht noch hier hin:



Viel Spaß beim Nachmachen!

Elke 

Kommentare:

  1. ohhhhhhhhhhhhh das ist ja eine tolle Idee!!!
    Liebe GRüße Heike

    AntwortenLöschen
  2. Klasse!!! Hatten wir auf unserer Hochzeitstorte und die Verzierung erfreute sich großer Beliebtheit :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön,dass Euch die kandierten Rosenblütenblätter gefallen!
      LG Elke

      Löschen
  3. Das ist ja mal ne tolle Idee!!! Danke für das Rezept, werde ich definitiv auch mal ausprobieren :-)

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Ein super Idee, daß habe ich noch nie probiert, jetzt aber. Herzlichen Dank für das Verlinken zu den Rosen-Blüten-Rezepten auf meinem Blog. Ich wünsche noch einen schönen Sonntag und viele schöne Roseblüten :).
    Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen

Mit dem "Klick" auf veröffentlichen, speichert diese Website deinen Usernamen, deinen Kommentartext und den Zeitstempel, sowie eventuell die IP Adresse deines Kommentars. Mit dem Abschicken des Kommmentars hast du von der Datenschutzerklärung Kenntnis genommen. Weitere Informationen findest du hier:Datenschutzerklärung von Google