Dienstag, 2. Oktober 2018

VINEL Reinigungsschaber für Ceranfelder [Produkttest, Werbung]

Herzlich willkommen, wir putzen den Herd!

Für die Firma VINEL durfte ich diesen Reinigungsschaber kostenlos testen:

7,95 € mit 6 Klingen

Die Klingen lassen sich alle im Schaber unterbringen, was ich sehr praktisch finde.



Der Griff liegt gut und sicher in der Hand.




Meine eigene, freie und unbeeinflusste Meinung zu dem Produkt:

Der Reinigungsschaber von VINEL finde ich sehr praktisch, da man die Ersatzklingen auch im Schaber unterbringen kann. Außerdem liegt der Griff mit den Rillen gut und rutschfest in der Hand. Ein kleiner Steg am Schaft schützt die Finger. Die Reinigung klappte ohne Probleme und ohne Kratzer.

Tschüss bis bald.
Elke


Kommentare:

  1. Servus Elke, das hört sich sehr praktisch an. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, so einen könnte ich auch gut gebrauchen ich habe nur einen bei dem die Klingen gerne mal rausfallen was recht unpraktisch ist.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Da stellst du ein sehr praktisches Küchenutensiel vor. Gefällt mir gut.
    Viele Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke,

    mich macht das Putzen mit Putzmilch für mein Ceranfeld verrückt. Oft ist auch mal etwas angebrannt, dann bekommt man die Stellen nur mit großer Mühe wieder sauber. So ein Kratzer hört sich sehr gut an. Danke für den Tipp.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Servus Elke,

    ich benutze schon lange einen solchen Schaber. Es ist wichtig, auf die Qualität zu achten. Ich habe mir mal ein "Billigteil" gekauft und hatte mir ruckzuck einen Kratzer ins Feld gemacht. Sehr ärgerlich!

    Einen schönen restlichen Feiertag und herzliche Grüße - Tati

    AntwortenLöschen

Mit dem "Klick" auf veröffentlichen, speichert diese Website deinen Usernamen, deinen Kommentartext und den Zeitstempel, sowie eventuell die IP Adresse deines Kommentars. Mit dem Abschicken des Kommmentars hast du von der Datenschutzerklärung Kenntnis genommen. Weitere Informationen findest du hier:Datenschutzerklärung von Google