Dienstag, 11. Juli 2017

"Kräuter machen Laune" [Ideen-Wettbewerb, Talu]

Herzlich willkommen zum "letzten Spargel"!
Talu hat zu einem Ideen-Wettbewerb "Kräuter machen Laune" aufgerufen und ich mache gerne mit. Dieses kleine Päckchen habe ich erhalten:



Da ich gerade den letzten Spargel in der Küche hatte, möchte ich Euch meine Zubereitungsart zeigen. Zunächst braucht man ein Stück Alufolie, das etwas länger ist als der Spargel. 
Die Folie mit etwas Butter bestreichen und eine Portion Spargel darauf legen. Alternativ kann man auch Kochpapier nehmen. Dann den Spargel mit Salz und Pfeffer würzen und einige Kräuter darüber streuen.


Es passen Kerbel, Estragon, Petersilie, Zitronenmelisse, Zitronentymian und Schnittlauch. Ich habe hier Schnittlauch, Zitronenmelisse und Zitronentymian genommen.


Schnittlauch lässt sich mit der Kräuterschere sehr gut schneiden.

Dann noch ein paar Butterflöckchen oben drauf geben und das Päckchen verschließen. 




Den so verpackten Spargel für 30 bis 45 Minuten bei 180 Grad im Backofen garen. Für diese Portion reichen 30 Minuten. Bei dickeren Stangen und größeren Paketen ist die Garzeit länger. Eventuell eine Garprobe machen. 
Der Vorteil dieser Zubereitungsart ist, dass der Spargel im eigenem Saft gart. Außerdem hat man die Portionen schon aufgeteilt und jeder kann sich ein Päckchen (oder auch mehr) auf den Teller legen, was ich besonders praktisch finde.  Zudem bleibt der Spargel so schön heiß bis er auf dem Teller ist.


Dazu passen natürlich Salzkartoffeln und ein paar Scheiben Schinken.

Das Brettchen eignet sich nicht nur für Kräuter, wie man sieht.

Wir kaufen den Spargel oft direkt auf einem Spargelhof, denn dort ist er sehr frisch. Außerdem gibt es dort den sogenannten Bruchspargel oder die Spargelspitzen besonders günstig. Es sind in einem Kilo noch schöne Spargelstangen enthalten. Nur sind diese nicht alle gleichmäßig lang. Die kleinen Stücke verwenden wir immer für Spargelsuppe. Es lohnt sich auf jeden Fall, dort einzukaufen, wenn man die Gelegenheit dazu hat. 

Tschüss bis bald.
Elke

Kommentare:

  1. Liebe Elke, das schaut ja köstlich und leicht aus. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  2. Genau so bereite ich ihn auch zu - allerdings für unsere große Familie in einer tiefen Fettpfanne, die ich dann mit Alufolie abdecke - und ab damit in den Backofen! --- LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke, sieht richtig gut aus! Das mit den Kräutern hatte ich ja schon bei Jana gesehen.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wirklich lecker aus und der Spargel kommt mit diesen Kräutern richtig gut an. Mehr braucht man zu Spargel auch nicht ... :) - tolle Idee zum Spargelschluss :)!

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde das Brett einfach total niedlich und ohne Kräuter geht gar nichts
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Wir lieben es auch mit Kräutern die Gerichte das gewisse Extra zu geben
    Lg leane
    Das Kräuterbrettchen kommt bei uns auch oft zum Kräuter schneiden -;)

    AntwortenLöschen

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...