Montag, 17. Juni 2013

[Aus dem Vorrat] Rhabarberkonfitüre mit Ginger Ale

Herzlich willkommen, hier gibt es Rhabarberkonfitüre mit Ginger Ale!

Das Rezept:

750 g Rhabarber geputzt und in Stücke geschnitten
¼ l Ginger Ale
1 kg Gelierzucker 2:1
1 Vanillezucker


Rhabarber mit Zucker und Ginger Ale mischen. 3 Minuten sprudelnd kochen.


Ergibt ca. 7 kleine Gläser Marmelade.



Mit Geschenkband, etwas Stoff und mit einem Etikett aufgepeppt, ist die selbstgemachte Marmelade auch ein schönes Mitbringsel!

Wer mehr "Ginger-Ale" Geschmack haben möchte, muss die Rhabarbermenge 
z. B. auf 500 g reduzieren und 1/2 l Ginger Ale nehmen. 
Allerdings finde ich, dass es dann eher Ginger-Ale-Gelee als Rhababermarmelade ist.

Und dann gehe ich noch zu Rostroses "A New life".


Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Kommentare:

  1. Coole Kombination! Merke ich mir auch für nächstes Jahr. Ich liebe Ginger Ale und Rhabarber habe ich zur Genüge im Garten.
    Danke für den Tipp!
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,
    leider mag mein Mann überhaupt keinen Rhabarber (und ich kann gut ohne leben ;o)), aber ich denke, für Rhabarberfreunde wird dieses Rezept eine tolle Bereicherung sein! Danke für deinen Beitrag zu ANL!
    Ganz herzliche rostrosige Grüße, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/04/a-new-life-4-leben-ohne-palmol.html

    AntwortenLöschen

Mit dem "Klick" auf veröffentlichen, speichert diese Website deinen Usernamen, deinen Kommentartext und den Zeitstempel, sowie eventuell die IP Adresse deines Kommentars. Mit dem Abschicken des Kommmentars hast du von der Datenschutzerklärung Kenntnis genommen. Weitere Informationen findest du hier:Datenschutzerklärung von Google