Dienstag, 8. Oktober 2019

Punch Needle, Projekte mit der Stanznadel [EMF Verlag, Werbung]

Herzlich willkommen, hier wird (gestickt) gestanzt!

Für den EMF-Verlag darf ich dieses Buch kostenlos vorstellen:

Autor Anisbee
ISBN 978-3-96093-461-5
Seiten 64
Format 23,5 x 20 cm
Hardcover
12,99 €

Mit der Stanznadel lassen sich die unterschiedlichsten Stoffe farbenfroh verzieren. Durch das bloße Ein- und Ausstechen der Nadel wird der Faden fixiert. Das ist einfacher und geht schneller als das herkömmliche Sticken.
Außerdem kann mit unterschiedlichen Garnen und Stanzlängen eine dreidimensionale Wirkung erzielt werden.
Alles, was man dazu braucht und wie es geht, wird in dem Buch erklärt.

Dazu gibt es viele Anleitungen zum Ausprobieren und zur Inspiration.

Ich hatte mir diese Nadel samt Zubehör bereits vor Jahren gekauft. Damals habe ich ein Bild gestanzt:


Ich habe eine Stanznadel mit Stickrahmen. Das dünne Garn war ebenfalls beigefügt und ich wusste nicht, dass es auch Nadeln für dickes Garn gibt. Das Buch hat mich nun inspiriert nochmal etwas damit anzufertigen.



Das Garn wird mit einem dünnen Draht durch die Hohlnadel gezogen und dann durch das Nadelöhr.


Mit dem dünnen Garn kann man auf dünn gewebte Stoffe stanzen. Bei dickerem Garn braucht man grob gewebte Stoffe oder Aida-Stoff. Durch verschiedene Garne und durch unterschiedliche Stanzlängen lassen sich interessante 3D-Effekte herstellen.

Die entsprechenden Materialien sind im Buch bei jedem Projekt genau angegeben.


Tschüss bis bald.
Elke

Kommentare:

  1. Servus Elke!
    Eine interessante Technik, die du da vorstellst. Danke fürs Zeigen beim DvD und liebe Grüße
    ELFi

    AntwortenLöschen
  2. HuHu, das sieht ja toll aus, ich meine Mutter hat früher gerne gestickt und wirklich ewig an den Bildern gesessen, von der Technik habe ich noch nie gehört bekomme aber auf jeden Fall Lust mir das mal genauer anzusehen.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Mit dem "Klick" auf veröffentlichen, speichert diese Website deinen Usernamen, deinen Kommentartext und den Zeitstempel, sowie eventuell die IP Adresse deines Kommentars. Mit dem Abschicken des Kommmentars hast du von der Datenschutzerklärung Kenntnis genommen. Weitere Informationen findest du hier:Datenschutzerklärung von Google