Freitag, 19. Juli 2019

Die Kräuter in meinem Garten [freya Verlag, Werbung]

Herzlich willkommen im Kräutergarten!

Für den freya Verlag darf ich dieses Buch vorstellen:


Autoren: Siegrid Hirsch und Felix Grünberger
Bindung: Halbleinen
Einband: Hardcover
Format: 26 x 20 cm
Erschienen: 1.4.2019
Auflage: 22
Seiten: 800
ISBN: 978-3-902134-79-0
34,90€

Das Buch "Die Kräuter in meinem" Garten ist ein umfangreiches Nachschlagewerk mit über 500 Heilpflanzen, 2000 Anwendungen und 1000 Rezepten. Außerdem enthält es Angaben über Homöopathie, TCM (chinesische Medizin), Volksheilkunde, Bachblüten und Hildegardmedizin.
Die einzelnen Heilpflanzen sind alphabetisch aufgeführt. Jede Pflanze ist mit einem Foto abgebildet. Der Anbau, das Erkennen und Sammeln sowie die Anwendung mit Rezepten und die Heilwirkung wird beschrieben.

mein Kräutergarten

In dem Buch findet man nicht nur bekannte Kräuter und Wildkräuter, sondern auch Blumen, wie Ringelblumen, Rosen, Veilchen, Margerite und Rittersporn. Außerdem Gemüse wie Fenchel, Paprika, Kürbis, Kartoffeln und Rhabarber sowie Bäume wie Rosskastanie, Lärche, Pappel, Apfel. Auch Gewürze wie Lorbeer und Zimt sind aufgeführt.

Ein Heilkraut aus meinem Garten ist die Minze. Es gibt recht viele, unterschiedliche Minzsorten. Die Pfefferminze ist die bekannteste. Den Tee kennt wohl jeder. 

Dazu werden 2 TL Kraut mit 250 ml heißes Wasser aufgegossen und 10 Minuten ziehen gelassen. 
Man kann auch Pfefferminzlikör- oder sirup herstellen. Den Sirup verdünnt man mit Wasser oder Mineralwasser. In Frankreich kennt man den Drink als Menthe á l´eau.

Eine wenig bekannte Anwendung ist die Pfefferminzmaske für fette Haut.
Dazu eine Handvoll frische Pfefferminzblätter im Mixer pürieren und mit 1 EL Heilerde, etwas Joghurt und Honig zu einem streichfähigem Brei verarbeiten. Hilft gegen Pickel und Mitesser.

Pfefferminze

Badezusatz aus Minzenöl:

Eine Flasche locker mit Minzenzweige füllen. Mit kalt gepresstem Öl übergießen, verschließen und in die Sonne stellen. Nach 3 Wochen sind Aroma, heilkräftige Stoffe und Duft in das Öl übergegangen. Das Öl kühl aufbewahren. Es hält so lange, wie das enthaltende Öl genießbar bleibt. Die Kräuter muss man nicht herausnehmen, solange sie mit Öl bedeckt sind. Das Öl ist als Badezusatz, Einreibeöl und als Würzöl geeignet.

Schokoladenminze

Meine eigene, freie und unbeeinflusste Meinung zum Buch:

Die Kräuter in meinem Garten ist ein ausführliches und umfangreiches Nachschlagewerk für den ständigen Gebrauch in Küche und Garten. Alle Heilpflanzen sind mit ihren Wirkungen, Eignungen und Anwendungen ausführlich beschrieben. Die Kräuter und Pflanzen sind alphabetisch geordnet, so dass man sie leicht wieder finden kann. Am Anfang des Buches gibt es außerdem eine übersichtliches Register mit allen Pflanzen. Ganz bestimmt finde ich noch Anwendungsmöglichkeiten und Rezepte, die ich noch nicht kenne.


Tschüss bis bald.
Elke











Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    das Buch ist ein ganz tolles Nachschlagewerk. Ich habe es auch und bin begeistert von der Vielfalt an Pflanzen und Rezepten.
    Herzliche Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Der Pfefferminz-Sirup macht mich neugierig, tolles Buch. LG Romy

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch wäre auch was für uns
    LG Leane

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke,
    das klingt nach einem tollen Buch.
    Vielen Dank für deine schöne Vorstellung.
    Liebe Grüße sendet Marie

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe nur eine Sorte Minze im Garten und mache meist Tee damit.

    AntwortenLöschen

Mit dem "Klick" auf veröffentlichen, speichert diese Website deinen Usernamen, deinen Kommentartext und den Zeitstempel, sowie eventuell die IP Adresse deines Kommentars. Mit dem Abschicken des Kommmentars hast du von der Datenschutzerklärung Kenntnis genommen. Weitere Informationen findest du hier:Datenschutzerklärung von Google