Mittwoch, 15. Januar 2014

[Aus dem Wollkorb] Zwei Socken auf zwei Rundstricknadeln

Herzlich willkommen, hier gibt es ein Paar Socken!

Die beiden Socken werden gleichzeitig auf zwei Rundstricknadeln gestrickt. Der Vorteil ist, dass man keine Runden zählen muss, was besonders bei Mustern günstig ist.


Dies ist eine Anleitung für bereits geübte Socken-Strickerinnen, da ich die Grundbegriffe hier nicht erkläre.

Man benötigt:

2 Rundstricknadeln Nr. 2,5 oder Nr. 3, 60 cm lang
100 g Sockenwolle zu zwei Knäulen mit je 50 g
3 Stricknadeln als Hilfsnadeln
1 Woll- oder Stopfnadel zum Fäden vernähen

Für die Socken in Größe 38/39 werden zunächst mit dem ersten Knäuel 60 M aufgenommen und auf die Rundstricknadeln jeweils 30 M verteilt. Dabei habe ich den unteren Faden doppelt genommen.


verstärkter unterer Maschenrand
aufgenommenen 60 Maschen
die jeweils auf zwei Nadeln verteilten 30 Maschen

Die Maschen werden am Ende sehr fest verknotet.



Dann werden mit dem zweiten Knäuel nochmal 60 M aufgenommen und diese auf die vordere Rundstricknadel geschoben, indem man die hintere Nadel herauszieht.



Dann schiebt man 30 M auf die hintere Nadel und verknotet die Enden ebenfalls. Nun hat man zwei Mal 60 M auf beide Nadeln.

beide Maschenaufnahmen auf zwei Rundstricknadeln mit je einem Wollknäuel
Zum Stricken wird nur die vordere Rundstricknadel benutzt. Die hintere Nadel bleibt liegen.
So werden die ersten 30 M mit rechts und links im Wechsel gestrickt.




Nachdem die ersten 30 M gestrickt sind, strickt man mit dem Faden des zweiten Knäuels die zweiten 30 M, dabei den Faden des ersten Knäuels liegen lassen.


Dann dreht man die Nadeln um und strickt auf der anderen Seite wieder die ersten 30 M mit der vorderen Rundstricknadel.


Auf diese Weise den gesamten Schaft der beiden Socken stricken, etwa 21 cm.
Dann folgt die Fersenwand, die ich verstärkt gestrickt habe. Dazu wird wieder nur mit der vorderen Rundstricknadel hin- und zurück gestrickt. Für die verstärkte Ferse die Randmasche und die erste M rechts abheben und die nächste M rechts stricken.


Randmasche und erste Masche abheben


nächste Masche rechts stricken


Dann die nächste M abheben und die folgende M rechts stricken. So abwechselnd fortfahren. Die Fersenwand der zweiten Socke ebenfalls stricken, wenden und die Rückreihe bei beiden Socken links stricken. Dann wieder die Randmasche abheben, die folgende M rechts stricken und die nächste M abheben.

Randmasche abheben, nächste Masche rechts stricken

nächste Masche abheben
Für die Fersenwand so 30 Reihen ( 8 cm) weiter stricken.

Rückseite der Fersenwand

Vorderseite der Fersenwand
 Nun folgt das Käppchen. Dieses wird zunächst an der ersten Socke vollständig fertig gestellt und dann an der zweiten Socke ebenso gestrickt. Dabei für die erste Reihe 10 M+9 M der ersten Socke rechts stricken, die 20. und 21. M zusammenstricken und 9 M bleiben auf der linken Nadelspitze der vorderen Rundstricknadel. Dann wenden, die 1. M abheben 8 M links zurück stricken, die 10. und 11. M. links zusammen stricken, 9 M. bleiben auf der linken Nadelspitze. Wenden, 1. M abheben, 8 M rechts stricken, die nächsten beiden M. rechts zusammen stricken, 8 M bleiben auf der linken Nadel. So weiter fortfahren, bis die Käppchenmaschenzahl von 10 erreicht ist. Wer möchte, kann zur besseren Orientierung die 30 Maschen wie beim Nadelspiel aufteilen und nach jeweils 10 Maschen eine Markierung anbringen.

fertige Käppchen Rückseite
Fersenwand mit Käppchen





Zur Maschenaufnahme werden die Socken auf den Rundstricknadeln umgesteckt. Am einfachsten geht das, in dem man eine Socke zunächst von der Rundstricknadel auf drei normale Sockennadeln schiebt. Dabei die 10 Käppchenmaschen und jeweils 15 M des Schafts auf je eine Nadel nehmen und beiseite legen. Jetzt die Rundstricknadel mit den Käppchenmaschen der verbliebenen Socke nehmen
und aus dem Rand der Socke 16 M aufnehmen und dann 15 M vom Schaft der zweiten Rundstricknadel dazu nehmen. 15 M bleiben auf der hinteren Rundstricknadel, mit dieser ebenfalls 16 M aufnehmen und zum Schluss 
5 M vom Käppchen der ersten Nadel dazu nehmen.
Jetzt befinden sich auf beiden Nadeln jeweils 36 M. Man sieht die Socke von der Seite.

umgesteckte Socke 

Nun die Socke von den Hilfsnadeln auf die Rundstricknadeln nehmen. Dazu erst 15 M vom Schaft auf die vordere Rundstricknadel schieben, 16 M. aufnehmen und zuletzt die 5 Käppchenmaschen dazu nehmen. Dann auf der anderen Seite die 15 M vom Schaft auf die zweite hintere Rundstricknadel schieben, ebenfalls 16 M aufnehmen und die restlichen 5 Käppchenmaschen draufschieben.

beide Socken umgesteckt

Die erste Runde rechts stricken,  die 5 Käppchenmaschen, die 16 aufgenommenen Maschen ( evt. auch rechts verschränkt) und die 15 Schaftmaschen, insgesamt 36 M. 
Dann die zweite Socke ebenso stricken und auf der anderen Seite fortfahren.
In der zweiten Runde mit der Zwickelabnahme beginnen. Dazu 2 M vor den 15 Schaftmaschen rechts zusammenstricken, ebenso bei der zweiten Socke. 
Dann auf der anderen Seite nach den 15 Schaftmaschen 1 M abheben, die nächste M rechts stricken und die abgehobene M darüberziehen. Dann abwechselnd 1 Runde rechts und 1 Runde mit Zwickelabnahme stricken bis 30 M je Socke erreicht sind. Jetzt wird der Fuß bis 20,5 cm einschließlich Ferse, weitergestrickt.

Schaft, Ferse und Fuß
Nun beginnt man mit der Spitze. Dazu wird eine ungerade Maschenzahl benötigt, weshalb ich in der ersten Runde 1 M abnehme. Dafür 14 M rechts stricken, 15. M abheben, die nächste M rechts stricken und abgehobene M darüberziehen, 14 M rechts stricken, ebenso die zweite Socke stricken und auf der anderen Seite fortfahren. Die zweite Runde rechts stricken. In der dritten Runde 13 M rechts stricken, die 14. und 15. M rechts abheben, die 16. M rechts stricken und die beiden abgehobenen Maschen darüberziehen.
So abwechselnd mit der Abnahme fortfahren. Für die letzten Runden in jeder Runde abnehmen. Die letzten 10 M mit einem Faden zusammenziehen. Die Fäden vernähen.


Verlosung


Leider schon vorbei:
Die Gewinnerin ist Klaudia . Herzlichen Glückwunsch!

Und wer Fragen zur Anleitung hat, kann mir gerne über mein Kontaktformular schreiben. 
Ihr findet meinen Blog auch hier:


Viel Spaß beim Stricken!


Kommentare:

  1. Das ist ja mal eine tolle Idee,
    besonders für jemanden, der die Farbspiele möglichst gleich haben will.
    Da ich selbst viele Socken stricke, möchte ich nicht an der Verlosung teilnehmen,
    aber das wollte ich einfach mal loswerden.
    Klasse
    Liebe GRüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich kann dir vielleicht noch einen Tipp geben,
      ich schlage immer eine Masche mehr an
      und stricke die Erste und die Letzte M zusammen,
      um die Runde gut zu schließen.
      Den Übergang kann man nicht erkennen.
      Liebe Grüße
      Nähoma

      Löschen
    2. Vielen Dank, das klappt beim Stricken mit dem Nadelspiel wunderbar, aber nicht mit den Rundstricknadeln, weil man immer nur mit der vorderen Nadel strickt. Es geht hier auch nur darum, die aufgenommenen Maschen zur Runde zusammen zu fügen. Das geht am einfachsten, indem man sie fest zusammenknüpft. Alle anderen Runden entstehen dann automatisch.
      LG Elke

      Löschen
    3. Bei meinen nächsten Socken
      werde ich deine Methode auf jeden Fall probieren.
      Danke fürs Teilen.
      Liebe Grüße
      Nähoma

      Löschen
    4. Sehr schön gestrickt, leider habe ich beim Socken stricken zwei linke Hände, ich stricke lieber andere Sachen, das ist mir einfach zu pingelig, darum möchte ich sehr gerne die Socken gewinnen. Weil ich Schuhgröße 38 habe, würden sie mir bestimmt gut passen und meine Füße sind nicht mehr kalt!

      Löschen
  2. Eine tolle Verlosung, ...und da ich selbst keine Socken stricken kann, nehme ich gerne an deiner Verlosung teil!...
    Leserin bin ich schon;-)...
    meine Blogadresse ist: http://klaudias-kreativ-world.blogspot.com

    ☆* Liebe Grüße Klaudia * ★

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann nicht stricken, häkeln oder sonstiges, ich kann gar nicht Handarbeiten! Dabei liebe ich so Dinge sehr. Ich habe mir immer gewünscht so selbstgestrickte Pullis zu tragen usw.
    Ich würde sehr gerne mitmachen wenn ich darf auch wenn ich erst seit kurzem also relativ neue Leserin bin.

    Ganz lieben Gruß, Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bist Du schon als Leserin angemeldet? Das wäre nett.
      LG Elke

      Löschen
  4. Das habe ich ja noch nie gesehen, dass man beide Socken gleichzeitig stricken kann.

    Da würde ich mich drüber freuen.

    beccatestet@gmail.com

    AntwortenLöschen
  5. die sehen wirklich schick aus. Ich trage auch sehr gerne Wollsocken, da ich Hausschuhe nicht mag:-) LG Romy

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, hast mich überzeugt, Socken kann man immer brauchen ;-) Dann versuch mal mein Glück.
    Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  7. Super erklärt, aber ich bleibe doch lieber bei der herkömmlichen Methode. Da ich schon lange keine Socken mehr gestrickt habe, würde ich auch gerne ein Paar gewinnen :-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heide,
      ich war auch erst skeptisch, ob diese "moderne Art des Sockenstrickens" wirklich eine Arbeitserleichterung ist. Jetzt stricke ich fast nur noch mit Rundstricknadeln. Auch Stulpen lassen sich so leicht stricken. Da geht es sogar noch einfacher, weil man sie nicht umstecken muss. Es wäre schön, wenn Du Dich für die Verlosung noch als Leserin anmelden würdest. Vielen Dank!

      Löschen
  8. Danke für die nette Einladung liebe Heide,
    ...stimmt für meinen kranken Fuß kann ich doch etwas Wärme gebrauchen, leider sind die zu klein ich trage ich Gr.41 :-)
    Ich wünsche Allen viel Glück.
    herzliche Grüße zahnfeee

    AntwortenLöschen
  9. Vielleicht kennst Du ja jemanden, dem Du sie schenken kannst.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Elke,
    ich hatte schon lange keine selbstgestrickten Socken mehr
    und die Idee ist wirklich super.
    Erreichen kannst du mich über meinen Blog
    http://libellchen11.blogspot.de/
    Herzliche Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  11. Ui, also gleich BEIDE Socken auf EINER Rundstricknadel gleichzeitig zu stricken, davor habe sogar ich als einigermaßen geübte Strickerin Respekt, wow! Ich staune gerade nur so, wie du das machst!

    Beim Gewinnspiel möchte ich allerdings nicht mitmachen, Socken habe ich genug, sogar selbst gestrickte! ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo
    Ich liebe selbstgestrickte Socken , Leser bin ich gern geworden
    LG Leane
    leane-kerkow@gmx.de

    AntwortenLöschen
  13. Die Grösse passt und selbstgestrickte Socken halten am besten warm. Deshalb springe ich gerne in den Lostopf! Ich folge dir über GFC unter dem Namen Filine und du findest mich auf www.filines-testblog.com
    Liebe Grüsse Silvia
    Ach ja, ich teile gerne auf FB und google+

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silvia,
      den Beitrag "zwei Socken auf zwei Rundstricknadeln" kannst Du gerne teilen, aber die Verlosung geht nur bis morgen.
      LG Elke

      Löschen
  14. Eine schöne Idee mit der Verlosung. Ich beneide alle Leute, die das Stricken beherrschen - ich kann es nämlich leider nicht!
    Sowohl mein Sohn als auch ich tragen gerne Wollsocken, aber leider ist es für uns die falsche Größe...daher mache ich bei dem Gewinnspiel nicht mit. Allen Teilnehmern viel Glück!

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Elke,
    bei deinem Gewinnspiel versuch ich doch gleich mal mein Glück, denn kalte Füße habe ich ja immer :-)

    Lg Katrin (von Du&Ich)

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elke, vor Jahren habe ich ganz viel gestrickt, aber jetzt schon sehr lange nicht mehr. Ich war gerade ganz beeindruckt von deiner Beschreibung, wie man Socken strickt - hab ich noch nie gemacht. Du hast soviel Arbeit investiert und möchtest die Socken verschenken - kaum zu glauben! Sehr gerne hüpfe ich in die Lostrommel! LG Martina

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Elke, toll erklärt, danke vielmals.
    Folge dir jetzt.
    Lg Karin

    AntwortenLöschen
  18. Silvia Schneider8. Oktober 2014 um 05:34

    Hallo, tolle Anleitung :-) Die erste Soche ist immer schnell fertig, aber leider dauert es immer ewig, bis ich die zweite dann geschafft habe ... Ich werde diese Methode also mal ausprobieren. Aber welche Länge müssen denn die Rundstricknadeln haben? Sind 60 cm ausreichend oder besser 80 cm?? LG, Silvia

    AntwortenLöschen
  19. 2 Socken auf einmal stricken! Das hast Du so toll erklärt, liebe Elke, danke für den Link zu Deiner Anleitung, ich habe gespeichert und hoffe, dass ich die Anleitung bald ausprobieren kann ;-)))

    Liebe Grüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  20. Das ist ja wirklich toll, das muss ich auch mal versuchen :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probier´ es aus und du willst die Socken nur noch auf Rundstricknadeln stricken.
      LG Elke

      Löschen

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...