Montag, 15. Dezember 2014

Sprachenlernen24.de [ Produkttest]

Herzlich willkommen, benvenuto!

So mancher möchte gern fremde Länder besuchen und da ist es ganz zweckmäßig, wenn man die dortige Sprache zumindest etwas versteht.
Meistens kommt man mit Englisch überall ganz gut zurecht, aber auch diese Sprache spricht nicht jeder.
Um eine Sprache einfach zu lernen, ist ein Computer-Sprachkurs ganz praktisch, weil man dazu nicht zu einem festgelegten Termin das Haus verlassen und eine Schule, wie z. B. zu einem Volkshochschulkurs, aufsuchen muss.
Man kann sich die verfügbare Zeit frei einteilen und zu jeder Zeit lernen. Für Produkttest-Online durfte ich Sprachenlernen24.de testen. Ich habe mir einen italienisch Sprachkurs ausgesucht, weil ich diese Sprache ganz neu lernen möchte.


 Bei Sprachenlernen24.de lernt man nach den neuesten Erkenntnissen aus der Lernforschung zum Vokabellernen.
Nach der Langzeitgedächtnis-Lernmethode werden die Worte nach einem genauen Rhythmus abgefragt bis sie nach neun Tagen schließlich im Langzeitgedächtnis gespeichert sind. Man kann selbst auswählen, wie viel Vokabeln man an einem Tag lernen möchte.







 Wenn man eine bestimmte Stufe beim Lernen erreicht hat, bekommt man sogenannte Lernmeilen, die man am Ende in eine Liste online übermitteln kann. Dort kann man dann den Lernerfolg sehen.


Bei der Blitzwiederholung wird eine Vokabel abgefragt, hier z. B. "wo".
Dann spreche ich die Lösung laut vor: dove!
Wenn ich danach auf "Lösung anzeigen" klicke, bekomme ich folgendes Bild:



Das Wort wird angezeigt und gesprochen, wenn ich den Ton aktiviert habe.
Falls ich das Wort nicht wusste, sollte ich ehrlicher Weise "Nein, wusste ich nicht" anklicken. Dann wird es später nochmal abgefragt.



Neben den Vokabeln gibt es jeden Tag eine Textaufgabe und eine Grammatik-Übung.
Den größten Erfolg erzielt man, wenn man jeden Tag lernt. Es ist besser jeden Tag einige Minuten zu investieren, als nur einmal in der Woche mehrere Stunden.



Hier gibt man die richtige Reihenfolge der Wörter in die obere Zeile ein. Man muss sie nicht aufschreiben. Es genügen die Zahlen.



Wenn die Zahlenreihenfolge richtig ist, wird folgendes Bild angezeigt:


Dies ist das Foto zu einem anderen Satz, aber die richtige Lösung wird immer mit einem grünen Bild bestätigt.
Daneben gibt es viele Lerntipps zum Einprägen der Vokabeln, der Verben und der Grammatik.
Zum Beispiel die Assoziationslernmethode:




 Je skurriler die Assoziation, desto besser kann man sich den Begriff merken.




Das Haus heißt auf italienisch la casa (weiblich). Dazu stelle ich mir ein Haus vor, in dem  eine rosa Kasse steht.
Bei Gegenständen funktioniert die Methode relativ einfach. 
Schwieriger wird es dann, wenn man sich z.B.
 "er spricht" einprägen möchte. Das heißt "parla" und dazu stelle ich mir einen Sprecher im Parlament vor.



Für die Assoziationslernmethode braucht man viel Fantasie, aber es lohnt sich. Ich habe festgestellt, dass man sich die Vokabeln tatsächlich besser merkt und hätte ich damals in der Schule von der Langzeitgedächtnis-Lernmethode gewusst, müsste ich mein Englisch und Französisch nicht nochmal auffrischen, weil ich so viel vergessen habe.

Ich finde Sprachenlernen24 sehr gut, weil man nach eigenem Tempo und Fortschritt lernen kann. Man muss auch nicht mehrfach ein Wort in ein Mikrofon sprechen, weil der Computer die Aussprache nicht erkennt. Solch ein Sprachprogramm hatte ich auch schon und dabei habe ich dann das Lernen aufgegeben. Auf eine perfekte Aussprache kommt es für mich auch nicht in erster Linie an, sondern darauf, dass man die Sprache versteht und sich selbst verständlich machen kann. Die Einheimischen merken ja, dass ich Touristin bin.
Hier bekommt man auch kostenlose Demoversionen.


Arrivederci
Elke


Kommentare:

  1. Liebe Elke
    das ist ja toll und werde mal das an schauen ich möchte mal mit dem Englisch auffrischen wieder zuviel vergessen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Das werde ich sofort an meine Tochter weitergeben, die ihre Englischkenntnisse aufbessern möchte, um den Kindern später helfen zu können. Danke dafür! Das ist echt ein super Tipp! LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    auf jeden Fall ein toller Tipp werde ich mir auf jeden Fall einmal genauer ansehen.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Ich müsste ai
    uch mal wieder was auffrischen,danke für den Tip!
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Den Sprachlehrer brauch ich auch, sonst kanns das Tochterkind bald besser das English.

    Lg Romy

    AntwortenLöschen
  6. Ein sehr schöner und ausführlicher Bericht! Ich habe nur das Problem, wenn ich die Sprache nicht unmittelbar nach dem Lernen brauche und meine Kenntnisse anwenden kann, dass dann irgendwo alles Gelernte verschwindet. Habe vor über 10 Jahren mal mit Spanisch angefangen - heute weiss ich gar nichts mehr, leider.

    LG, Christine

    AntwortenLöschen

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...