Dienstag, 5. Mai 2015

Kleinsein ist das Größte! [Becky Murphy, Goldmann Verlag]

Herzlich willkommen, hier bloggt eine Kleine!

Dieses Buch ist kein eigentliches Hobby- oder Sachbuch. Dennoch musste ich es lesen, weil ich klein bin:


Originaltitel: I'd Rather be Short
Originalverlag: Plume/Penguin, New York 2013

Deutsche Erstausgabe
Taschenbuch, Broschur, 128 Seiten, 12,5 x 18,3 cm
4-farbig, ca. 100 farbige Illustrationen
ISBN: 978-3-442-17477-5 € 7,99 [D] | € 8,30 [A] | CHF 11,90 * (* empf. VK-Preis)
Verlag:Goldmann


 Die Autorin, Becky Murphy ist außerdem freiberufliche Illustratorin und Grafikdesignerin. 
Sie ist 1,52 m groß und lebt in Austin, Texas.
Sie hat 100 Gründe ganz charmant, liebevoll und witzig illustriert, die toll sind, wenn man klein ist.
Ich hatte etwas mehr Text und nicht nur Bilder erwartet, denn mir sind zu den Bildern ganz spontan Geschichten eingefallen, die mir tatsächlich passiert sind.
Denn ich bin nur knapp 150 cm klein. 

Beim 62. Grund: "Messe , kleine Leute kommen umsonst rein, dürfen aber ins Bierzelt", fällt mir zum Beispiel folgende Geschichte ein:
Mein Mann, 1,82 m, seine Kusine, 1,75 m und ich sind in Salzburg.
Wir stehen am Ticketschalter der Zahnradbahn und mein Mann sagt: "Bitte dreimal Hin- und Rückfahrt".
Erst in der Bahn bemerkt er, dass er zwei Tickets für Erwachsene und ein Ticket für ein Kind bekommen hat.
Er fand das witzig, seine Kusine hat sich empört aufgeregt und ich habe bloß gefragt: "Muss ich jetzt Mama und Papa zu euch sagen?"
 Wir konnten ohne Schwierigkeiten hin- und zurückfahren.

Beim Grund Nr. 4: "Shoppen in der Kinderabteilung-vergrößert die Auswahl ungemein und spart auch noch Geld", kann ich nur eingeschränkt zustimmen. Denn ab einem gewissen Alter mag man keine T-Shirts mehr mit Micky Maus oder Prinzessin Lillifee anziehen. 
Dazu und zum Grund Nr. 98: "Deine jugendliche Ausstrahlung verblasst nie", 
 fällt mir folgende Begebenheit ein:

Ich möchte mir eine neue Jeans kaufen und mein Mann begleitet mich. (Ja, mein Mann macht das und weiß sogar, was mir steht und gut aussieht.)
Wir stehen also suchend in dem entsprechenden Fachgeschäft. Die Verkäuferin kommt auf uns zu und spricht sofort meinen Mann an: "Wie kann ich Ihnen helfen?"
Mein Mann deutet mit der Hand auf mich und ich beeile mich zu sagen: "Ich hätte gern eine Jeans."
Die Verkäuferin entgegnet daraufhin: "Dann komm mal mit!"
Mein Mann grinst vielsagend und als ich mich hinterher aufrege, meint er nur: "Da kannst du mal sehen, wie jung du aussiehst!"

Und noch eine Geschichte:
Auf einem Wochenmarkt kaufen mein Mann und ich etwas Obst und Gemüse ein. Am Schluss bekomme ich, mit den Worten: "Für die Kleine!", einen Apfel geschenkt. Komischer Weise musste ich sofort an die obligatorische Wurstscheibe beim Metzger denken.




"Kleinsein ist das Größte!" ist ein schön, originell und witzig illustriertes Buch für alle Frauen, die zwar erwachsen, aber dennoch klein sind und das mit Humor annehmen.


Und dann gehe ich mit dem Buch noch hier hin:

 

Tschüss bis bald.
Elke 

Kommentare:

  1. Herrrrrrlich!!! So schön - deine eigenen Geschichten :-)!!! Ich gehöre zu den Großen - mit 1,78 m -. Das hat(te) auch so seine Tücken. Dann zum Beispiel, wenn man saß und aufgefordert wurde und dann sah, wie klein der Mann war und er wiederum erschrak, wie groß ich war. Eine Freundin erzählte eine ähnliche Geschichte wie du. Sie ist auch klein - ihr Mann groß und zudem mehr als 10 Jahre älter. Als sie noch nicht lange ein Paar waren, gingen sie ins Freibad. Der Mann wollte gerade 'zwei Erwachsene' sagen, als die Frau hinter dem Schalter: '1 Erwachsener, 1 Kind' fragte. Das war ihr unvergessen und unangenehm. Aber ich kann deinem Mann nur zustimmen: Du musst schon jugendlich wirken, sonst würden sich diese ganzen netten Begebenheiten nicht ergeben! LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, das ist alles schon ein paar Jahre her und würde heute so wohl nicht mehr passieren, jedenfalls, wenn die Leute genau hinschauen. Aber falls ich irgendwo trotzdem als "Kind" reindarf, ist mir das nicht unangenehm, im Gegenteil, ich lache darüber.
      LG Elke

      Löschen
  2. Das klingt humorvoll, liebe Elke.
    Den Titel habe ich mir gleich mal auf meine Merkliste gesetzt.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Buch ist witzig illustriert und als Kleine wirst du es bestimmt lustig finden.
      LG Elke

      Löschen
  3. da musste ich jetzt mehrmals grinsen :-) vor allem über die obligadorische Wurst am Ende deiner Geschichten ... ist mir nämlich auch gleich eingefallen *g*

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute würden sich solche komischen Situationen wohl nicht mehr ereignen, aber sollte es dennoch vorkommen, würde ich es mit Humor nehmen.
      LG Elke

      Löschen
  4. Wie cool,hammer das muss ich mir als Kleine genauer ansehen,
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du gehörst auch zu den Kleinen? Dann willkommen im Club.
      LG Elke

      Löschen
  5. Huhu...
    Von dem Buch habe ich ja noch nie gehört, finde ich aber echt witzig..
    Ich bin bei uns auch immer die kleinste ^^. Aber immer noch etwas größer als die Autorin ;)

    Das Buch muss ich mri auch zulegen. Danke für deinen Tipp..
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, gern geschehen und viel Spaß damit!
      LG Elke

      Löschen
  6. Liebe Elke,

    in unserer Familie ist man ebenfalls „eher klein“, sprich meine Mutter war als gesunde Erwachsene ca. 155, jetzt ist sie schon sehr alt, nicht mehr gesund und noch viel kleiner, meine Tochter, mein Bruder und ich sind 160-162, mein jüngster Neffe (auch schon 31 Jahre alt) ist mit 157 der Kleinste, aber für ihn verschlimmert sich die Sache noch, weil sein Bruder nach der Basketball-spielenden Familie meiner Schwägerin geraten ist und somit an die 2 Meter groß wurde. Und außerdem haben kleine Männer das Problem, dass viele Frauen, auch die kleinen, gern einen großen Mann wollen – und nur die Frauen, die genauer hinschauen und die oftmals tollen Seelen kleiner Männer sehen, „schnappen“ dann zu ;o). Kleine Frauen hingegen haben irgendwie eine größere Auswahl – sie gefallen großen und kleinen Männern. Die Schwester meines Mannes ist übrigens auch „irgendwas zwischen 150 und 160“ und war mit einem 190-Mann verheiratet. Die Sache mit der Kinderkleidung kann ich unterschreiben, jedenfalls bei meiner Mutter, die auch immer zart gebaut war. Sie kaufte extrem gern Kindergrößen – es gibt ja durchaus auch Hübsches ganz ohne Mickeymäuse – und war somit immer jugendlich gekleidet, was ihr auch viel besser gefiel als „Altweiberklamotten“ (wie sie es nannte).

    Was mich auch noch riesig freuen würde: Wenn du dein Posting bei meiner Aktion „Rettet die Lachfalte“ verlinkst, denn ich finde, da passt es gut dazu. Hier findest du die Spielregeln zu dieser Aktion: http://rostrose.blogspot.co.at/2015/01/spielregeln-zu-rettet-die-lachfalte.html - und wenn du dir die durchliest wirst du feststellen, dass es hier um positives Denken, um Lebenslust und Freude am Spaß haben, um innere Zufriedenheit, um Schönheit abseits gängiger Schönheits- oder Perfektionsbegriffe – kurz ums Wohlfühlen in der eigenen Haut und im eigenen Leben – geht. Die Aktion läuft immer vom 15. eines Monats bis zum nächsten 15. – in meinem bisher letzten Rettet die Lachfalte-Post ging es u.a. ums Wohlfühlen im Grünen oder im eigenen Garten, aber an meine „Vorgaben“ muss sich niemand halten: http://rostrose.blogspot.co.at/2015/04/rdl-4-uber-gluckliche-gartnerinnen.html

    Wenn du es aber gern erst bei meinem nächsten RDL am 15. Mai verlinken möchtest, freue ich mich genauso! Also, wäre schön, wenn du mitmachen möchtest beim Lachfalten-Retten! :o)))

    Herzliche rostrosige Grüße von der Traude

    ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/05/rezept-gewinnerin-der-verlosung-und.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da habe ich das Buch doch gleich verlinkt und die Lachfalte mitgerettet.
      LG Elke

      Löschen
  7. Liebe Elke,
    ja, kleine Leute haben es nicht immer einfach....aber die Geschichte mit dem Apfel fetzt natürlich. Außerdem haben wir Kleine gelernt aus unserer vermeintlichen "körperlichen Schwäche" andere Dinge ganz groß werden zu lassen, die nicht immer auf den ersten Blick erkennbar sind.
    Danke für diesen Buchtipp....hört sich echt gut an.
    Liebe Grüße sende ich dir - Stine -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht, es kommt nicht auf die Größe an. Als "Kleine" wird man oft unterschätzt.
      LG Elke

      Löschen
  8. Hallo Elke!

    Klasse, Deine tolle Beschreibung macht Lust auf das Buch. Ich bin auch nicht sonderlich groß...
    Danke Dir, hab ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, für das Kompliment und ich wünsche Dir viel Spaß beim Lesen.
      LG Elke

      Löschen
  9. Nicht klein, auf das Beste reduziert :-)
    Das Buch werd ich mir mal genauer ansehen, allerdings für meine Tochter, die mit 14 Jahren endlich 154 cm groß ist, während ihre jüngeren Freundinnen teilweise 178 groß sind, dann allerdings auch mit Schuhgröße 42... Aber in der 8. Klasse Kleidergröße 140 zu tragen, weil sie auch noch so sehr zierlich ist, das findet sie manchmal schon blöd, weil es ´coolere` Sachen nur in größeren Größen gibt.

    Vielen Dank, dass Du zu meinen Ärger-post nette Worte geschrieben hast!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit 154 cm ist sie größer als ich und noch nicht erwachsen. Da soll sie mal nicht verzagen.
      Ich hoffe, Dein Ärger ist inzwischen verflogen. Schließlich ist es Deine Sache, wie Du Deinen Blog führst.
      LG Elke

      Löschen
  10. Liebe Elke,
    ich musste bei deinen Anektoten gerade so schmunzeln!
    Danke, dass wir daran teilhaben durften! :-)
    Alles Liebe und eine schöne neue Woche!

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Elke,
    da bin ich doch eben noch bei Traude auf meinen Namen aufmerksam geworden, und dann war der Kommentar gar nicht von mir ;-) Aber ich habe nun mit Interesse gelesen, was du über das Klein-Sein schreibst. Ich selbst bin auch schon immer ein "laufender Meter" gewesen, früher mal so 1,58m, heute kleiner. Im Grunde hätte mich das weniger gestört, wenn ich nicht immer auch mit meinem Gewicht zu kämpfen (gehabt) hätte. Aber die Kilos verteilen sich halt bei 1,80m irgendwie sinnvoller. Wobei - das wäre auch nicht die von mir angestrebte Größe gewesen *lach* - aber so zwischen 1,65m bis 1,70m . . . das wär's irgendwie gewesen. Vor allem das Klamotten kaufen ist irgendwie immer nervig. Bis heute bekommt man ja nicht übertrieben viel in Kurzgrößen, die im Schnitt den Proportionen angepasst sind. Aber auch sonst: für die Oberschränke in der Küche brauch ich immer das Schemelchen (während sich meine Männer an der Dunstabzugshaube den Kopf anstoßen *gg*. Die ist nämlich auf meine Größe montiert worden!), den Sicherheitsgurt im Auto habe ich immer am Hals, selbst wenn er sich verschieben lässt usw. - du kennst das ja. Nun ja - frau muss sich arrangieren, so ist es halt.
    Lieben Gruß von der
    Mainzauber-Elke
    ________________________________
    www.mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke,

    ich bin zum Glück etwas größer - im Moment noch so 150cm aber ich gehe meiner 16jährigen Schwester schon bis zur Nase ^^ In unserer Familie gibt es kleinere aber auch größere (bei meinen Tanten gibt es eine große - die jüngste hat ihre Schwestern alle überholt - und eine kleinere und meine Mama ist mittendrin). Aber eine gute Freundin von mir ist relativ klein - ich bin größer als sie und ein Jahr jünger :P - und die regt sich immmer auf, wenn sie als die "Kleine" oder so bezeichnet wird ;) Deine Geschichten sind aber der Hammer!

    Danke fürs Mitmachen bei meinem Giveaway :)

    LG Mila :)

    AntwortenLöschen
  13. Hahaha, Elke, wie hab ich gerade herzhaft gelacht :D Danke, dass du mich auf deinen Blogtext aufmerksam gemacht hast :) Du hast mir den Tag gerade echt versüßt (vor allem, weil es hier schon die ganze Zeit nur Dauer regnet)!!!

    So viele Nachteile es hat klein zu sein, so hat es auch viele Vorteile und weißt du was: Ich bin gerne klein – könnte mir nicht vorstellen 1,80 m oder so zu sein ;)

    Hab noch eine großartige Woche und ganz liebe Grüße,
    deine Rosy ♥

    AntwortenLöschen
  14. Haha, Mensch das ist ja ein Hammer Post! :) Bin zwar nicht ganz so klein (1,67m) aber doch wesentlich kleiner als die meisten meiner Freunde (die teilweise 1,98m groß sind).

    Love,
    Christina ♥
    cinapeh.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...