Montag, 13. Oktober 2014

Spitzen-Modelle [Teva Durham, Bassermann Inspiration]

Herzlich willkommen, es wird "Spitze"!

Für Bassermann Inspiration darf ich dieses Buch vorstellen:





Hier kann man einen Blick ins Buch werfen: Spitzen-Modelle von Teva Durham  



Originaltitel: Loop-d-Loop Lace
Originalverlag: Stewart, Tabori & Chang/Abrams

Gebundenes Buch, Pappband, 128 Seiten, 21,0 x 28,0 cm
durchgehend farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-572-08049-6
€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)
© Text Teva Durham
© Fotos Adrian Buckmaster

"Lace" ist das englische Wort für Spitze. Das original englische Buch wurde ins Deutsche übersetzt.

Teva Durham zeigt in ihrem Buch viele schöne Modelle in feiner Spitze, aber auch mit dickerem Garn gestrickte Sachen. So können auch Anfängerinnen, sich mit Thema Lace vertraut machen. Man strickt linke und rechte Maschen kombiniert mit Umschlägen, so dass die Löcher entstehen und sich auf diese Weise eine Spitze entwickelt.

Für den kommenden Winter habe ich dieses Modell ausgesucht:




Mütze und Schal mit Marienkäfermuster, Seite 101-103
 
GRÖßEN
Schal:
Small / Medium (Large / X-Large)
Mütze: Einheitsgröße
FERTIGE MAßE
Schal: 52 (57) cm Halsumfang, geknöpft
Mütze:48 cm Kopfumfang, TIPP: Die Mütze ist sehr dehnbar.

G A R N

Schal:
Loop-d-Loop von Teva Durham Granite (95% Wolle / 5% Nylon; 50 Meter / 50 Gramm):
1 Knäuel, Farb-Nr. 001 Quartz

Mütze:

Loop-d-Loop von Teva Durham Granite (95% Wolle / 5% Nylon; 50 Meter / 50 Gramm):
1 Knäuel, Farb-Nr. 001 Quartz


S T R I C K N A D E L N

Schal:
Ein paar gerade Stricknadeln 9 mm

Mütze:

Ein paar gerade Stricknadeln 9 mm, ein paar gerade Stricknadeln 6 mm
Falls nötig, zum Erzielen der richtigen Maschenprobe eine andere Nadelstärke verwenden. 


Ich habe Rundstricknadeln verwendet. Das funktioniert ebenso gut.


S O N S T I G E S Z U B E H Ö R

Schal:
Häkelnadel 6 mm; 1 Knopf mit 3 cm Durchmesser

Mütze:
2 Knöpfe mit 2,5 cm Durchmesser


M A S C H E N P R O B E

8 M und 10 R = 10 x 10 cm, mit den
dickeren Stricknadeln glatt rechts
gestrickt.


GRUNDMUSTER
Einerrippen
(ungerade M-Zahl, Rapport 2 R)
Reihe 1 (Rück-R):
1 M abh, *1 M li, 1 M re; ab * bis R-Ende wdh.
Reihe 2:
1 M abh, *1 M re, 1 M li; ab * bis R-Ende wdh.
Reihe 1 und 2 fortlaufend wdh.

SCHAL

 9 M anschl. Im Rippenmuster bis zu einer Höhe von 56 (61) cm str, nach Wunsch auch länger. Der Knopf sollte auf Schlüsselbeinhöhe liegen

Nächste Reihe (Hin-R):

Das Marienkäfermuster beginnen. Im Muster fortfahren, bis das Zählmuster fertig ist.

Abschluss (Rück-R):

1 M auf die Häkel-Nd nehmen, 5 Lft-M, *fM in die nächste M auf der Stricknadel, 5 Lft-M. Ab * bis zur letzten M wdh, Faden abschneiden und durch die letzte M ziehen.
Vernähen.
 
FERTIGSTELLUNG
Vorsichtig dämpfen. Den Knopf auf der Vorderseite ca. 1,5 cm über der Anschlagkante festnähen. Zum Verschließen den Knopf einfach durch eine Masche ca. 2,5 cm über dem Lochmuster schieben.




mein Schal
 
MÜTZE

TIPP: Die Mütze wird von oben nach unten gestrickt. Mit den dickeren Stricknadeln 6 M anschl. 1 R li str.
(Hin-R) *[1 M re, 1 M li, 1 M re] in die nächste M; ab * bis R-Ende wdh –
ergibt 18 M. 1 R li str.
(Hin-R) Marienkäfermuster gemäß Zählmuster beginnen. R 1–13 1-mal str –
ergibt 38 M.
1 R li str, am Ende der R 1 M zun –
ergibt 39 M.
Im Rippenmuster fortfahren. 5 cm Rippen str, dann alle M locker abk. Faden
abschneiden, aber ein 30 cm langes Ende zum Zusammennähen hängen lassen.

KNOPFRIEGEL

Mit den dünneren Stricknadeln 5 M anschl. Im Rippenmuster str, bis eine Höhe von 7,5 cm erreicht ist. Alle M abk. Die beiden Knöpfe mit 1,2 cm Abstand zu den Enden auf den Riegel nähen. Den Riegel seitlich auf den Mützenrand nähen.

FERTIGSTELLUNG
Mit dem Fadenende die Seitennaht schließen, dann den Faden durch die
Anschlagmaschen ziehen und diese fest zusammenziehen.


meine Mütze




Knopfriegel





Man kann natürlich auch Knöpfe in der Farbe der Wolle verwenden.



Da mir die Löcher ein wenig zu groß und das Garn zu grob erschien, habe ich ein dünneres Garn gewählt. Ansonsten habe ich mich an die Anleitung gehalten.
Im Muster ist angegeben, dass 2 Maschen rechts überzogen zusammen gestrickt werden.
Das kommt aber mit der angegebenen Maschenzahl nicht hin. Ich habe dann festgestellt, dass es richtig heißen muss: "3 Maschen re. überz. zus.-str." (Zeichenerklärung S. 103)
Vielleicht ist dieser Fehler der Übersetzung geschuldet oder auch ein Versehen.











Ich finde den Schal besonders praktisch, weil man ihn auch unter einem Blazer, einer Jacke oder einem Mantel tragen kann, was mit einem Schal, den man mehrfach um den Hals wickelt, nicht möglich ist.

Ich gehe mit Mütze und Schal hier hin:

und hier hin:


und hier hin:


und hier hin:




Tschüss bis bald.

Elke












Kommentare:

  1. Mir gefällt die kleine Strickjacke auf dem Cover sehr gut. Leider habe ich zwei linke Hände bei sowas. LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mich den Worten meiner Vorschreiberin zur anschließen. Mir gefällt es auch wirklich gut - aber die Sache mit den linken Händen verhindert leider eine Ausführung ;(!! LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Wie immer super!!! Sehr schöner Schal und sehr schöne Mütze! Gefällt mir total gut, schade, dass ich keine Zeit habe....

    AntwortenLöschen
  4. oh super! Ich wünschte, ich könnte sowas auch :-/

    AntwortenLöschen
  5. Schal und Mütze sehen toll aus!
    Der Verlag hat aber auch wirklich immer gute Kreativbücher! Ich stöbere dort auch sehr gern! :-)
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke, wunderschön geworden! Ich danke Dir herzlich für Deine lieben Zeilen auf meinem Blog, auch ich wünsche Dir alles erdenklich Gute ;0) und ja, ich hoffe, das mir die REHA helfen wird ;0) herzliche Grüsse sendet Dir, Angela

    AntwortenLöschen
  7. Je öfter ich die Jacke auf dem Cover des Buches sehe, um so mehr reift in mir der Wunsch sie nachzustricken. Ein wirklich hübsches Modell und soweit ich das beim Blick ins Buch beurteilen kann, werden noch andere schöne Sachen gezeigt.
    Vielen Dank für die Buchvorstellung und die Anleitungen.
    Liebe Grüße ♥ Birgit ♥

    AntwortenLöschen
  8. das sieht ja alles sehr gut aus ... leider bin ich keine so gute Strickerin ... aber was nicht ist kann ja noch werden ;-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  9. Das scheint ein tolles Buch zu sein, mich hat auch gleich die Jacke auf dem Cover begeistert.
    Find ich ja gut, dass du gleich den Fehler beim Marienkäfermuster herausgefunden hast. Schal und Mütze sind toll geworden.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...