Dienstag, 10. Juni 2014

Philipps Sonicare EasyClean [Volkszahnbürste, Produkttest]

Herzlich willkommen, es wird strahlend weiß! 

Für die FÜR SIE-Tester durfte ich die Volkszahnbürste von Philipps testen:

 

Philipps Sonicare EasyClean und zwei ProResults Ersatzbürstenköpfe
   
Der Umkarton ist mit vielen nützlichen, gut lesbaren Informationen bedruckt.

Rückseite, Preis 39,99 bis 49,99 €

Verpackt war sie so:

Philipps Sonicare EasyClean, Ladegrät für verschiedene Netzspannungen, Standardbürstenkopf mit Schutzkappe


 Umweltfreundlicher wäre eine Verpackung aus Karton, denn bei der Herstellung von Plastik wird Erdöl verbraucht und Plastik verrottet nur langsam bzw. kann nur schwer recycelt werden. Man kann inzwischen auch aus natürlichen Materialen Formen gießen, in die das Produkt sicher verpackt werden kann. 

Die Philipps Sonicare EasyClean verfügt über eine einzigartige Schalltechnologie.
 Sie reinigt nicht etwa mit Schallwellen, sondern mit einer Vielzahl an feinen Vibrationen. Diese werden von der Bürste auf den Bürstenkopf übertragen, sodass er anfängt zu schwingen, mit bis zu 31.000 Bürstenkopfbewegungen pro Minute. Damit schafft die Philips Sonicare in zwei Minuten mehr Putzbewegungen als eine Handzahnbürste im ganzen Monat. Auf diese Weise reinigt sie  deutlich effektiver und entfernt mehr Plaque als herkömmliche Handzahnbürsten. Durch die Easy-Start Funktion wird die Intensität über die ersten 14 Anwendungen langsam erhöht, so dass man sich an die Schallzahnbürste gewöhnen kann.
Die Philipps Sonicare hat einen Zwei-Minuten Quadpacer Intervall-Timer. Der Intervall-Timer zeigt nach 30 Sekunden an, wann man jeden einzelnen Quadranten im Mund gereinigt hat und zum nächsten Quadranten übergehen sollte.  Angezeigt wird das durch eine kurze Unterbrechung und durch ein Signal. Man kann den Zwei-Minuten-Zyklus auch unterbrechen, indem man auf den Ein/Aus Schalter drückt. Wenn man innerhalb von 30 Sekunden nochmals draufdrückt, zählt der Timer an derselben Stelle weiter.


In der ZDF-Sendung WISO wurden verschiedene Zahnbürsten getestet. Wie die Schallzahnbürste abgeschnitten hat, kann man im folgenden Video sehen:

 






Philipps Sonicare EasyClean im Lademodus
(Das Bild geht noch in die Rätsel-Galerie)

 Das Ladegerät der Philipps Sonicare EasyClean enthält einen Lithium-Ionen-Akku für 2-wöchige Nutzungsdauer. Die Akkuladestandsanzeige über dem Einschaltknopf zeigt durch ein grünes Leuchten die noch verbleibende Akkuladung an.


rechts Oral-B Pulsonic slim, links Philipps Sonicare

 Die Oral-B Pulsonic ist ebenfalls eine Schallzahnbürste, die aber nur ca. 27000 Vibrationen pro Minute macht. Die Philipps Sonicare macht 31000 Bürstenkopfbewegungen in einer Minute. Demnach reinigt sie noch besser als die Oral-B Pulsonic.

Ich habe die Philipps Sonicare EasyClean ausprobiert und finde sie sehr gut, vor allem bietet sie viel zu einem günstigen Preis.
Besonders gefällt mir, dass die 30 Sekunden Putzintervalle auch mit einem Signalton angezeigt werden, obwohl dieser noch lauter sein könnte. Denn man hört ihn durch die Putzgeräusche der Zahnbürste nicht so gut. Aber ohne ein Signal würde ich die sehr kurzen Putzunterbrechungen überhaupt nicht bemerken. Das passiert mir bei unserer Oral-B dauernd. 
Die EasyClean Startfunktion zur Eingewöhnung finde ich auch gut, besonders Leute, die noch nie eine elektrische Zahnbürste hatten, haben mit der Vibration am Anfang Probleme. Ich kann aber versichern, man gewöhnt sich daran. Vielleicht sollte man sich dann einen Sensitiv-Bürstenkopf kaufen.
Die Oral-B Pulsonic hat keine EasyClean Startfunktion, dafür kann man auf ein Sensitiv-Putzprogramm umschalten.
 Die Oral-B Pulsonic slim gefällt mir vor allem, weil sie so schön klein und schmal ist, aber die Philipps Sonicare EasyClean liegt auch ganz gut in der Hand.
Ich werde die Volkszahnbürste auf jeden Fall behalten, weil ich sie verschenken möchte und wenn wir eine neue Zahnbürste brauchen, komme ich sicherlich auch auf Philipps Sonicare zurück.

Tschüss bis bald.  

Kommentare:

  1. Das klingt gut, wäre eine Überlegung wert. ich putze bis jetzt noch per Hand. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gehst Du kein Risiko ein. Es gibt eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie.
      LG Elke

      Löschen
  2. Na mit der Geld zurück Garantie fällt es wohl leichter :)
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte mal eine elektrische Zahnbürste, bekam aber immer Zahnfleischbluten davon. Vielleicht war es die Falsche?
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür gibt es die Easy-Start Funktion, dadurch wird die Intensität über die ersten 14 Anwendungen langsam gesteigert, und ein Sensitiv-Bürstenkopf sollte hier auch helfen.
      LG Elke

      Löschen

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...