Sonntag, 7. Februar 2016

Helau und Alaaf

Das Wort zum (Rosen)Montag!

Heute ist Rosenmontag und deshalb habe ich keinen Spruch, sondern eine Geschichte für Euch. Sie stammt von Elke Heidenreich aus dem Taschenbuch "Darf´s ein bisschen mehr sein?" im Rowohlt Verlag erschienen.
Elke Heidenreich verkörperte viele Jahre im Hörfunk und Fernsehen die Metzgersgattin Else Strathmann und erzählte ihre Erlebnisse im 
 Ruhrpott-Dialekt.
Diese Geschichte ist zwar etwas älter und man zahlt noch mit Mark und Pfennig, aber sie passt aktuell gut zu unseren Produkttests, weshalb ich sie ausgesucht habe (im Dialekt geschrieben).

Sommerzeit auffe Kaffee-Uhr


Mein Gatte hat ja sonne Uhr, wo er nur 29 Maak 50 für zahlen musste, weil er hat ja nochen Killo Kaffee dazugenomm, kennse, nä. Ja. Un die Uhr sieht auch gut aus, doch ja, kannze nix sagen, die sieht teurer aus wie 29 Maak 50 un is alles dran - kannze drauf kucken wie spät datt in Indien is un all so Sperenzkes, is auch son Schreiben bei, nä, "herzlichen Glückwunsch, Sie ham gut gewählt", stehta, also Willi is auch sehr zufrieden mitte Uhr - gewesen.
Weil gezz kam de Sommerzeit, nä, wose doch Sonntachnachts immer ne Stunde zutun oder weck oder watt, kommt ja keiner so genau hinter, jedenfalls, wir sitzen schön bein Frühstück, nä, zweite Tasse von diesen Kaffee da, der zu de Uhr dazugehört, so, sacht Willi, wolln wer ma de Sommerzeit einstellen.
Ach ja, sarich, wolltich ja aunnoch, un ich dreh so eima oben an dat Knöppken bei meine olle Uhr, schwupp, eine Stunde zurück oder vor, weiß ich gezz nich, jedenfalls fertich wa die Laube. Bei Willi nich. Willi lechte Uhr auffem Tisch, holte Brille un lieste Gebrauchsanweisung. Ich noch am Lachen, nä - Willi, sarich, watt brauchsse denn für ne Uhr eine Stunde anders stellen groß ne Gebrauchsanweisung, statt halb elf machze einfach gezz halb zehn, kumma, wie ich. Ja, sachter, datt geht vielleicht bei deine Kinderuhr, aber nich bei mein Time-Ton-LCD-Quartz-gesteuerten Präzisionszeitcomputer, wenn ich da gezz eimfach watt vorstell, dann stimmt nachher in Indien die Zeit aunnimmehr, datt braucht gezz genaue Überlegung braucht datt gezz, mach mich nich kribbelich un räum lieber schomman Tisch ab.
Ich räum also den Tisch ab, nä, dann mach ich de Betten, spül, les de Zeitung, datt wird zwöllef, ich sach, watt is Willi, wir wollten doch nach Tante Ruttchen hingehn Mittachessen, so schwer kann datt wohl nich sein mittie Uhr - da schreit der mich an! So, schreiter, so schwer kann datt nich sein, dann bin ich wohl hier den Bekloppten, oder wie? Les doch de Gebrauchsanweisung selbs!
Ich les, nä:"Führense zunächst die unter a bis c beschriebenen Vorgänge aus, dann drückense anschließend nich Knopp c, sondern Knopp a -" hasse denn Knopp a gedrückt? Hundertma, sachter, aber wenn ich a drück, geht b immer mit runter un dann stimmtatt Datum nich mehr. Ja, sarich, hier steht, Display erleuchten, hasse denn datt Display erleuchtet? Komm, lass, sachter, du weiß ja nich ma, watt Display is, de ganze Uhr is Beschiss, ich habbet genauso gemacht wiese schreiben un nix geht.
Kumma, sarich, zwölf uhr fünnef, stimmtoch. Ja, sacht er, un datt Datum? Hamwer vielleicht 
20. September oder watt? Ich sach, dann hasse watt falsch gemacht, wenn nemmich Anzeige 0.00 erscheint un datt Balkenymbol is am Blinken...
Leck mich doch inne Täsch, sachter, geh alleine nach Tante Ruttchen, mir is der Appetit vergangen. 
Wa der Sonntach schon inne Binsen, nä. Wie ich nammittachs von unser Tante Ruttchen zurückkomm, sitzter Mann immer noch da. Else, sachter, gezz stimmtatt Datum , un de Uhrzeit in Neu-Delhi stimmt auch, aber für 
Wanne-Eickel isset halb drei statt halb vier, ich werd noch verrückt, glaubse 
datt... Komm Willi, sarich, lass sein, gezz trinken wer ersma en schön Tässken Kaffee un dann -
Bloß kein Kaffee! schreiter, bei Kaffee seh ich rot gezz, weil, wer mir sonne Uhr andreht, dem sein Kaffee willich aunnich trinken!

Helau, Alaaf.... usw. 

Viel Spaß bei der Narretei!




Elke

Kommentare:

  1. *lach* danke für diese Geschichte und rufe helau für heute!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. :D tjaja das is so ne Sache mit der Technik woll? ;)

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für diese Geschichte und hab eine schöne Woche!
    LG Pamela.

    AntwortenLöschen

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...