Donnerstag, 5. November 2015

Swiffer [Produkttest]

Herzlich willkommen zum Staubwischen!

Für for me durfte ich diese Staubmagneten testen:

Swiffer Bodenwischsystem, großer und kleiner Staubmagnet
Außerdem waren 20 Rabattcoupons zu 3,--€ für das Bodenwischsystem und 20 Coupons zu 1,--€ für die Staubmagneten zum Weitergeben beigefügt.

 Der Bodenwischer wird so zusammen gesteckt:



Die Staubtücher steckt man nur in den Ecken fest:



Sie haben besondere Noppen, an die der Staub besonders gut haftet:

Vorderseite
 
Rückseite


Der große Staubmagnet wird so zusammengesteckt:


das Staubmagnettuch wird so aufgesteckt

Er lässt sich platzsparend zusammenklappen:



 Das Swiffer Bodenwischsystem kann keinen Staubsauger oder das feuchte Durchwischen ersetzen. Es ist aber schnell zur Hand, um zwischendurch Tierhaare, Staub und Krümel aufzunehmen. Da der Bodenwischer nicht so groß ist, kommt man auch unter die Schränke und Stufen einer Holztreppe lassen sich auch leicht und schnell damit abwischen. Man muss also nicht immer den Staubsauger hervor holen. Ich habe im übrigen festgestellt, dass man sogar die Rückseite der Tücher benutzen kann, wenn man sich nicht scheut, die beschmutzte, gebrauchte Vorderseite anzufassen und umzudrehen. Es wischt nicht ganz so gut wie die "richtige Seite", ist aber immer noch gut. Das ist gut für die Umwelt, weil es Ressourcen einspart. Ich denke, es ist wichtig,
  bei den Produkten auch über Nachhaltigkeit nachzudenken, denn die
Rohstoffe auf unserer Erde sind begrenzt.


 Swiffertuch nach dem Putzen



Swiffertuch-Rückseite nach dem Putzen

Außerdem habe ich die Tücher sogar bei 40 Grad gewaschen. Dazu habe ich sie zu den Socken in ein Wäschenetz gegeben. Sie sind nicht zerrissen und sie fusseln nicht.

 Swiffertuch nach dem Waschen

 das gewaschene Tuch nach dem Putzen

Das trägt auch dazu bei, den Müll zu reduzieren und bessert die Ökobilanz, sofern man die Tücher nur in der ohnehin vorhandenen Waschmaschinenladung mitwäscht. Die Tücher nehmen ja nicht viel Platz ein.

Mit dem großen Staubmagneten erreicht man gut die hohen Stellen wie z. B. Gardinenstangen und Deckenlampen. Der Staub wird gut aufgenommen und magnetisch angezogen, weil sich die Mikrofasern elektrostatisch aufladen. Laut Hersteller sogar 3x mehr Staub als ein herkömmliches Staubtuch. Außerdem bedeutet er für mich als kleine Person eine erhebliche Arbeitserleichterung, weil ich jetzt viele Stellen ohne Klettern erreichen kann.


Staubmagnet nach dem Putzen
Der kleine Staubmagnet funktioniert genauso gut und ersetzt das Staubtuch.
Für mich ist der kleine Staubmagnet nicht unbedingt erforderlich, auch wenn er weniger Staub aufwirbelt als ein Tuch und 3x soviel Staub aufnimmt, wische ich da lieber mit einem Tuch, manchmal auch leicht angefeuchtet. 


Tschüss bis bald.

Elke 

  

Kommentare:

  1. Als Swiffer und diese Putztücher auf den Markt kamen, dachte ich auch, ich muss sie haben. Irgendwie hatte man das Gefühl, bisher mit dem Besen die Wohnung nur noch schmutziger gemacht zu haben. :-) Doch ich muss sagen: Mir ist das zum einen viiiieeeel zu viel Müll und zum anderen auch viiiieeeel zu teuer. Deshalb oute ich mich hier: Bei mir gibt es immer noch den guten alten Besen und Putztücher :-). LG und einen schönen Abend! Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deshalb habe ich mir auch Gedanken gemacht, wie man den Müll und die Kosten reduzieren könnte. Wenn man die Tücher von beiden Seiten benutzt, hat man schon viel gespart.
      LG Elke

      Löschen
  2. Huhu, das System für den Boden hatte ich auch schon öfter in den Händen aber irgendwie bin ich auch immer noch beim herkömmlichen Besen hängen geblieben. Den normalen Staubfeger hingegen nutzen wir schon öfter da es bei uns durch eine Papierfabrik in der Nähe irgendwie immer staubig ist.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Bodensystem hat schon den Vorteil, dass es klein, flach und leicht ist. Man kommt deshalb auch an Stellen, die man mit dem Besen oder dem normalen Wischer nicht erreicht, z. B. unter den Schrank. Treppenstufen lassen sich damit auch schnell reinigen.
      LG Elke

      Löschen
  3. Ich nutze Swiffer auch sehr gern, perfekt - gerade weil bei uns im Haushalt eine Katze lebt. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt, Hunde- und Katzenhaaren lassen sich mit Swiffer gut aufnehmen.
      LG Elke

      Löschen
  4. oh - danke für deine Info. Ich bin ja auch ein Swiffer-Fan ... und freue mich über deine Ideen wie man die Tücher noch mehr nutzen kann.

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probiere es aus. Wenn die Tücher nicht zu stark verschmutzt sind, sind sie auch gut zu waschen.
      LG Elke

      Löschen
  5. Huhu Elke,

    Swiffer benutze ich schon lange und liebe es. Mal eben zwischendurch hier durchgehuscht und dem Staub den Garaus machen, perfekt. :)

    Gewaschen habe ich sie auch schon, ist eher durch einen blöden Zufall passiert, hat aber funktioniert. ;)

    Liebe Grüße und ein schönes Restwochenende - Tati

    AntwortenLöschen
  6. Swiffer ist toll und ehrlich sogar sein Geld wert!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag die Swiffer-Produkte sehr!

    AntwortenLöschen
  8. Als ich vor Jahren die Werbung im Fernsehen sah, hätte ich nicht erwartet, dass sich das Produkt so lange hält :-) Ich finde es toll, dass du dir soviele Gedanken um Nachhaltigkeit machst!

    AntwortenLöschen

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...