Dienstag, 27. Oktober 2015

Pruneaux d´Agen g.g.A. [Produkttest]

Herzlich willkommen, es wird
süß!
Für die Empfehlerinnen (erdbeerlounge) durfte ich diese leckeren Pflaumen probieren: 
Pruneaux d´Agen g.g.A.
 Diese französischen Pflaumen stammen aus einem bestimmten Anbaugebiet, was auf der Packung mit einem speziellen europäischen Siegel "geschützte geografische Angabe" bescheinigt wird.
 Agen ist eine Stadt in Südfrankreich, in Aquitanien, auf französich: Agenais oder Agenois, unweit der Grenze zu Spanien.
Leider ist das entsprechende Siegel auf der Packung ziemlich klein. Außerdem ist die Erklärung natürlich auf französich nicht unbedingt für deutsche Verbraucher geeignet. Vielleicht könnte man für den deutschen Markt ein zusätzliches Etikett anbringen oder auch Flyer mit den entsprechenden Erklärungen neben den Tüten aufstellen.

Ein Blitz-Rezept:



4 - 5 EL Müsli nach Geschmack
4 EL Joghurt nach Geschmack
3 kleingeschnittene Pruneaux 

 Zum Frühstück, als Snack zwischendurch oder im Büro schnell gemacht.

 Zwiebelkuchen mit Pruneaux:


Man braucht:

250 g Mehl
100 g Butter
Wasser
Salz

Daraus einen Mürbeteig zubereiten, ausrollen und eine Tarteform oder Springform damit belegen. Dabei einen kleinen Rand formen.

300 g Zwiebeln, gern auch rote
200 g Pruneaux
Öl
Salz, Pfeffer

Die Zwiebeln schälen und  in dünne Scheiben schneiden. Die Pruneaux kleinschneiden.
Die Zwiebeln in etwas Öl glasig dünsten und mit Salz und Pfeffer würzen.
 Beides auf den Teig geben.



 1 Becher Créme Fraiche
2 Eier
 Muskat

Alles verrühren und über die Zwiebeln und Pruneaux geben.

Das ist die vegetarische Variante. Wer möchte, kann noch 100 g gewürfelten Schinken oder durchwachsenen Speck darauf geben. Dann aber vorsichtig salzen.

Bei 200 Grad 30 Minuten backen.

Die Pruneaux sind süß und saftig und harmonieren deshalb gut mit den Zwiebeln, die auch etwas süßlich sind. Wer es nicht gern so süß mag, nimmt 400 g Zwiebeln und nur 100 g Pruneaux.

Uns haben die Pruneaux auch pur gut geschmeckt. Wenn man Hunger auf Süßes hat und Kalorien sparen möchte, sind sie eine gute Wahl. Auch auf Reisen mit dem Auto oder im Zug sind sie als Snack gut geeignet. Vielleicht ein bisschen klebrig in der Tüte, aber man kann sie dann für den Transport in eine geeignete Dose füllen.

Tschüss bis bald.
 Elke 

Kommentare:

  1. Oh wie köstlich! Pflaumen und in dieser Form sehr fein, besonders der Zwiebelkuchen hats mir angetan.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Zwiebelkuchen schmeckt auch ohne Pfläumchen. Dann musst du nur entsprechend mehr Zwiebeln nehmen (500 g).
      LG Elke

      Löschen
  2. Der Zwiebelkuchen sieht aber lecker aus, hab mir das Rezept gleich mal notiert. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann guten Appetit! Meist mögen die Kinder es lieber süß, während die Erwachsenen es lieber pikant hätten. Du kannst auch eine Hälfte mit Pflaumen und eine Hälfte nur mit Zwiebeln machen.
      LG Elke

      Löschen
  3. Du bist fies, jetzt hast mir total den Hunger gemacht auf ein Zwiebelkuchen <3
    Das Rezept hab ich mir sofort heraus gepickt und wird die Tage nachgemacht :)

    LG,
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!
      LG Elke

      Löschen
  4. Mmmmmmmmmh, die hatte ich auch schon mal! Und wenn ich das hier lese, läuft mir das Wasser im Munde zusammen! Den Zwiebelkuchen muss ich direkt mal ausprobieren!
    Alles Liebe, Pamela.

    AntwortenLöschen

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...