Dienstag, 3. März 2015

Mein Häkelzoo [Megan Kreiner, Bassermann Verlag]

Herzlich willkommen, der Häkelzoo hat Zuwachs bekommen!

 Das sind noch weitere Tiere aus dem Buch "Mein Häkelzoo von Megan Kreiner",
welches ich hier für den Bassermann Verlag vorgestellt habe.

 
Känguru mit Kind im Beutel

Känguru mit Kind
Nilpferd
Nilpferd von hinten
Tierpflegerin oder Besucherin
Tierpflegerin/Besucherin von hinten
Hier kann man einen Blick ins Buch werfen
Auch als E-book erhältlich.

Hier ist die Anleitung für das Känguru mit Baby

Dieses Känguru hat ein Jungtier in seinem Beutel. Mama Känguru kann auf ihren Schwanz gestützt stehen. Aber lassen Sie sich Zeit beim Zusammennähen, damit die Mutter und ihr Baby nicht aus der Balance geraten.
Größe:
Mama: ca. 18 cm hoch, 13 cm lang Baby: ca. 5 cm hoch, 2,5 cm lang
Material:
Mittelstarkes Garn in Rostbraun
(ca. 140 m), Grauweiß (ca.
50 m) und Schwarz (ca. 10 m)
Häkelnadel Nr. 4
Schwarze Sicherheits-Kunststoffaugen, 8–9 mm (Mama) und 6–7 mm (Baby)
Bastelfilz in Hellbraun, 10 x 15 cm
Nähnadel und Nähgarn, farblich passend zum Bastelfilz
Füllmaterial
Markierungsringe (optional)
Wollnadel

Mama Känguru:
KOPF:
In Grauweiß einen Fadenring mit 8 M anfertigen (siehe Seite 12).
1. Rd: 2 fM in jede folg M = 16 M.
 2. Rd: *3 fM, 2 fM in folg M, ab *noch 3 x wdh = 20 M.
 3. Rd: 20 fM. Mit Braun weiterhäkeln.
 4. + 5. Rd: 20 fM.
6. Rd: *3 fM, 2 fM zus abm, ab *noch 3 x wdh = 16 M.
  7. Rd: 8 x 2 fM zus abm = 8 M.
 8. Rd: 2 fM ins vordere M-Glied jeder folg M = 16 M.
9. Rd: 16 fM.
10. Rd: *7 fM, 2 fM in folg M, ab * noch 1 x wdh = 18 M.
11. Rd:18 fM.
12. Rd: 1 fM, *3 fM, 2 fM in folgende M, ab * noch 3 x wdh, 1 fM= 22 M.
13. Rd: 22 fM.
14. Rd: *10 fM, 2 fM in folg M, ab* noch 1 x wdh = 24 M.
15. Rd: 12 x 2 fM zus abm = 12 M.
16. Rd:6 x 2 fM zus abm = 6 M.
Den Kopf ausstopfen, beenden, Faden hängen lassen. Wenn keine Kunststoffaugen verwendet werden, Loch schließen.

OHR (2 X HÄKELN)
Mit Braun 6 Lm anschl. Mit der 2. M von der Nd aus beg und in die hinteren M-Glieder häkeln:
2 fM, 2 hStb, 2 Stb in folg Lm. Arbeit drehen. Ab der folg Lm in
die vorderen M-Glieder häkeln:
2 hStb, 2 fM, 1 Km in folg M.
Beenden, Faden hängen lassen.

KÖRPER
In Braun einen Fadenring mit 8 M
anfertigen.
1. Rd:2 fM in jede folg M = 16 M.
2. Rd:*3 fM, 2 fM in folg M, ab *noch 3 x wdh = 20 M.
3. Rd: *1 fM, 2 fM in folg M, ab *noch 9 x wdh = 30 M.
4.–8. Rd: 30 fM.
9. Rd:*1 fM, 2 fM zus abm, ab *noch 9 x wdh = 20 M.
10. Rd: 20 fM.
11. Rd:*3 fM, 2 fM zus abm, ab *noch 3 x wdh = 16 M.
12. Rd: 16 fM.
13. Rd:*2 fM, 2 fM zus abm, ab *noch 3 x wdh = 12 M
 14. Rd: 12 fM.
15. Rd: *4 fM, 2 fM zus abm, ab *noch 1 x wdh = 10 M.
16. Rd: *3 fM, 2 fM zus abm, ab *noch 1 x wdh = 8 M.
Den Körper ausstopfen.
17.–23. Rd: 8 fM.
Den Schwanz weiter stopfen.
24. Rd:*2 fM zus abm, 2 fM,ab * noch 1 x wdh = 6 M.
25.–27. Rd:6 fM.
Den Schwanz weiter stopfen.
28. Rd:3 x 2 fM zus abm = 3 M.
Beenden und die Fäden vernähen.

BEIN (2 X HÄKELN)
In Braun einen Fadenring mit 6 M anfertigen.
1. Rd: 3 fM, 2 fM in folg M, 3 fM in folg M, 2 fM in folg M = 10 M.
2. Rd: 3 fM, *2 fM in folg M, ab *noch 6 x wdh = 17 M.
3.–5. Rd: 17 fM.
6. Rd: 2 fM zus abm, *1 fM, 2 fM
zus abm, ab * noch 4 x wdh= 11  M.
7. Rd: 1 fM, *3 fM, 2 fM zus abm, ab * noch 1 x wdh = 9 M.
Mit Grauweiß weiterhäkeln.
8.–12. Rd:9 fM.
Bein ausstopfen und offen lassen.
Beenden, Faden hängen lassen.

FUSS (2X HÄKELN)
  In Grauweiß einen Fadenring mit
6 M anfertigen.
1. Rd: 3 fM, 2 fM in folg M, 3 fM in folg M, 2 fM in folg M = 10 M.
2. Rd: 3 fM, *2 fM in folg M, ab *noch 6 x wdh = 17 M.
3.–5. Rd: 17 fM.
6. Rd: 2 fM zus abm, *1 fM, 2 fM zus abm, ab * noch 4 x wdh= 11 M.
7. Rd: 1 fM, *3 fM, 2 fM zus abm, ab * noch 1 x wdh = 9 M.
8. + 9. Rd: 9 fM.
Den Fuß ausstopfen.
10. Rd:1 fM, 4 x 2 fM zus abm = 5 M.
Beenden, Faden hängen lassen.

ARM (2 X HÄKELN)
In Braun einen Fadenring mit 4 M anfertigen.
1. Rd: 1 fM ins hintere M-Glied jeder M = 4 M.
2. Rd: *1 fM, 2 fM in folg M, ab * noch 1 x wdh = 6 M.
3. + 4. Rd: 6 fM.
Mit Grauweiß weiterhäkeln.
5. + 6. Rd: 6 fM.
7. Rd: 2 fM ins vordere M-Glied jeder folg M = 12 M.
8. + 9. Rd: 12 fM.
10. Rd: 6 x 2 fM zus abm = 6 M.
Den Arm ausstopfen.
11. Rd: 3 x 2 fM zus abm = 3 M.
Ausstopfen, beenden, Faden hängen lassen.

BEUTEL
In Grauweiß einen Fadenring mit 8 M anfertigen.
1. Rd: 2 fM in jede folg M = 16 M.
2. Rd: *3 fM, 2 fM in folg M, ab * noch 3 x wdh = 20 M.
3. Rd: 6 fM, 5 fM in folg M, 5 fM, 5 fM in folg M, 7 fM = 28 M.
4. Rd: 8 fM, *2 fM in folg M, ab * noch 2 x wdh, 7 fM, **2 fM in folg M, ab ** noch 2xwdh, 7 fM = 34 M.
Beenden, Faden hängen lassen.

FERTIGSTELLUNG
Die Kunststoffaugen an den Seiten im Abstand von 4–5 M etwa 10–11 Rd hinter der Nasenspitze anbringen. Die Öffnung an der Kopfrückseite schließen. Oder die Augen mit Knötchenstich aufsticken bzw. kleine Filzkreise aufnähen. Einen schwarzenmFaden durch die Schnauze zur Farbwechsel-Rd, dann hinunter
zum Kinn und erneut zurFarbwechsel-Rd führen. Fest anziehen, sodass sich 2 Bäckchen bilden. Diesen Arbeitsschritt 3–4 x wdh und den Faden am Kinn sichern.



Die Augenbrauen in Schwarz mit Margeritenstich und die Nase mit Plattstich sticken. Dann noch mit je 3 Plattstichen die Barthaare seitlich auf die Wangen sticken, und zwar dort, wo die Farbe von Grauweiß zu Rostbraun wechselt.
Die Ohren oberhalb der Augen und Augenbrauen annähen. Aus braunem Garn 3 Fäden von 8 cm Länge zuschneiden und oben am Kopf anknüpfen.




Einen schwarzen Faden 2–3 x von der Oberseite der Pfote über die Außenkante nach unten und wieder nach oben durch die Pfote führen. Fest anziehen.
Diesen Schritt an 2 weiteren Stellen wdh, um 4 Finger zu bilden. Einen schwarzen Faden 2–3 x von der Oberseite des Fußes über die Außenkante nach unten und durch den Fuß wieder nach oben führen. Fest anziehen. Diesen Schritt an 2 weiteren Stellen wdh, um 4 Zehen zu bilden. Das offene Beinende mit der Oberkante des Fusses verbinden.




 


Den Körper in einem Winkel ausrichten, sodass der Schwanz dem Känguru quasi als 3. Bein einen festen Stand verleiht. Den Kopf auf den Körper nähen. Die Beine auf halber Körperhöhe annähen. Einen Faden auf der Innenseite eines Beins befestigen, durch den Körper zur Innenseite des 2. Beins und durch den Körper zurück zum Ausgangspunkt führen. Vorsichtig anziehen, den Faden abschneiden und sichern. Die Arme an den Schultern des Kängurus annähen. Gemäß Vorlage auf Seite 76 aus Filz in Hellbraun einen Bauchfleck zuschneiden und mit Vorstichen aufnähen.(Ich habe den Bauchfleck mit ein paar festen Maschen in einen Fadenring gehäkelt.)
 Den Beutel an der Vorderseite des Körpers mit Überwendlingsstichen annähen, dabei liegt die gerade Beutelkante oben und bleibt offen. Die Oberkante des Beutels knapp nach innen einrollen und mit ein paar Stichen fixieren.





Känguru-Baby

KÖRPER UND KOPF
In Braun einen Fadenring mit 6 M
anfertigen.
1. Rd: 2 fM in jede folg M = 12 M.
2. + 3. Rd:12 fM.
4. Rd: 6 x 2 fM zus abm = 6 M.
5. Rd:2 fM in jede folg M = 12 M.
6. Rd: 12 fM.
7. Rd: *3 fM, 2 fM in folg M, ab *noch 2 x wdh = 15 M.
8. Rd: 15 fM.
9. Rd:*3 fM, 2 fM zus abm, ab * noch 2 x wdh = 12 M.
10. Rd: 6 x 2 fM zus abm = 6 M.
Ausstopfen, beenden, Faden hängen lassen. Wenn keine Kunststoffaugen verwendet werden, Loch schließen.

SCHNAUZE
In Grauweiß einen Fadenring mit 4 M anfertigen.
2 fM in jede folg M = 8 M.
Beenden, Faden hängen lassen.

GLIEDER UND SCHWANZ (5 X)
In Braun einen Fadenring mit 4 M anfertigen.
1 Km in folg M. Beenden, ein langes Fadenende hängen lassen.
 OHR (2 X HÄKELN)
Mit Braun 6 Lm anschl.
Mit der 2. Lm von der Nd aus begund wie folgt häkeln: 1 fM, 2 hStb, 1 fM, 1 Km in die letzte Lm.
Beenden, Faden hängen lassen.

FERTIGSTELLUNG
Die Ohren am Kopf, Arme und Beine am Körper festnähen.
Das letzte Teil dient als Schwanz. Nach der Vorlage auf Seite 76 aus
Filz in Hellbraun einen Bauchfleck zuschneiden (auch hier habe ich den Bauchfleck gehäkelt) und auf den Bauch
nähen. Die Schnauze ausstopfen und auf das Gesicht nähen.




Einen schwarzen Faden senkrecht von der Unterseite der Schnauze zur Mitte, durch die Schnauze wieder zur Unterseite und zurück zur Mitte führen.
Vorsichtig anziehen. Die Nase mit Plattstich sticken, die Augen oberhalb der Schnauze befestigen. Die Öffnung am Kopf schließen. Oder die Augen mit Knötchenstichsticken bzw. Filzkreise aufnähen.

  Und dann wandert der Zoo noch hier hin:
 

 http://www.creadienstag.de/

und hier hin:

und zu pamelopee:

http://pamelopee.blogspot.de/2015/03/crealopee-marz-2015.html

und noch hier hin:

http://minilou-mitliebegemacht.blogspot.de/2015/04/hakelrausch-2015.html


Tschüss bis bald.

Elke

Kommentare:

  1. Totaaal niedliche Tierchen! Da würden Kleine aber sicherlich große Augen machen! :-)
    Vlg Bloody

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke
    wie fleissig warst du mit deinen tollen süsses Häkeltierchen aber auch das Mädchen und auch noch die Anleitung nah da kann ich nur danke für deine Mühe sagen dir!
    Schönen Tag wünsche ich dir
    Lieben Gruss Elke aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  3. Du weißt, liebe Elke, dass es bei meiner Begabung, was das Häkeln anbelangt, höchstens für Topflappen langen würde! Deshalb gehört mein Respekt allen, die sich an diesen Zoo heranwagen!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke,
    ich finde deinen kleinen Häkelzoo einfach wunderschön und
    genial. Wenn jemand, wie ich, nicht häkeln kann, steht man
    fassungslos davor, was man alles machen kann.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. die Tiere samt der Tierpflegerin sind dir sehr gut gelungen Elke.
    Ich bin begeistert!
    Danke für die Bilder, Anleitungen und Anregung :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Elke!

    Du häkelst so süße Sachen, ich bin total begeistert!
    Ein Teil schöner als das andere... Deine Tiere samt Frau sind klasse geworden!

    Liebe Grüße schickt Dir Ellen

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja süß, Känguru mit Baby im Beutel, hachmach.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  8. HuHu,
    das Buch hatte ich auch schon mal im Büchergeschäft in der Hand momentan fehlt mir einfach die Zeit zum häkeln aber ich habe es mir ganz fest vorgenommen bald wieder mal ein paar Häkeltierchen in Angriff zu nehmen.
    Liebe Grüße
    und schönen Wochenstart
    Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Das Nilpferd ist ja total schnuckelig!
    LG Diana

    AntwortenLöschen

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...