Montag, 8. Dezember 2014

Weihnachtsbäckerei [Rosenmehl, Bassermann Inspiration]


Herzlich willkommen zur Weihnachtsbäckerei!

 Für Bassermann Inspiration darf ich dieses Buch vorstellen:
 
Hier kann man einen Blick ins Buch werfen.

                         Gebundenes Buch, Halbleinen, 160 Seiten, 21,0 x 26,0 cm
durchgehend farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-572-08122-6
€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Jedes Jahr vor Weihnachten lese ich in den verschiedenen Zeitschriften und auch auf Blogs neue Rezepte für die Weihnachtsbäckerei. Dann denke ich mir bei dem ein oder anderen Rezept, das müsste ich auch einmal ausprobieren. Dann naht das Weihnachtsfest und ich backe wieder die Plätzchen nach den alten Familienrezepten.
Warum ist das eigentlich so?
Ich denke, erstens ist es sicher, dass die Plätzchen auch aufgegessen werden, weil sie von allen in der Familie immer wieder begehrt sind. Zweitens habe ich sie schon so oft gebacken, dass das Backen schnell von der Hand geht. Drittens sind es praktisch bewährte Rezepte mit Gelinggarantie.
Die Firma Rosenmehl hat nun diese Schätze aus Omas Backbuch, die bewährten Familienrezepte, gesammelt.

Ob nun Kuchen und Torten,
Plätzchen und Konfekt,
Stollen und Brote,
Printen und Lebkuchen,
hier findet man das passende Rezept für die Weihnachtsbäckerei.

Im Anhang hat man zudem die Möglichkeit, ein eigenes Rezept mit Foto und Familiengeschichte einzutragen.

Dazu erhält man noch die Geschichten aus Omas Zeiten zu den einzelnen Rezepten, eine kleine Gewürz- und Mehlkunde sowie Aufbewahrungs- und Backtipps zu den verschiedenen Teigarten.

Ich habe mir diese Schokoladenplätzchen ausgesucht und gebacken:

Zutaten für ca. 60 Stück:

Für den Teig:
350 g Zartbitter-Schokolade
50 g Butter
3 Eier (Größe M)
100 g Zucker
120 g Rosenmehl Type 405
1 TL Backpulver
3 EL Milch
100 g gemahlene Mandeln

Außerdem:
Mehl für die Arbeitsfläche
50 g Zucker
50 g Puderzucker
Backpapier
 

Zubereitung:
Schokolade in Stücke brechen und mit der Butter auf einem warmen Wasserbad schmelzen. Eier mit Zucker schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver mischen. Anschließend mit der Schokoladenmasse, Milch sowie Mandeln hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig für mindestens 60 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit er fest wird.
Teig halbieren und auf einer bemehlten Arbeitsfläche jeweils zu ca. 30 cm langen Rollen formen. Von den Teigrollen mit einem scharfen Messer ca. 1 cm dick Scheiben abschneiden. Daraus Kugeln formen und diese erst im Zucker, dann im Puderzucker wälzen. Die Kugeln mit etwas Abstand auf mit Backpapier belegte Bleche legen und im vorgeheizten Backofen ca. 6–8 Minuten auf der mittleren
Schiene backen. Nach dem Backen mit dem Backpapier auf ein Kuchengitter ziehen und auskühlen lassen.
Herdeinstellung (vorgeheizt): E-Herd: 200 °C, Umluftherd: 180 °C
  Arbeitszeit ca. 40 Minuten, Kühlzeit:ca. 60 Minuten, Backzeit: ca. 6–8 Minuten

Der Teig ist relativ zähflüssig und muss unbedingt gekühlt werden, damit er fester wird. Da die Masse auch nach dem Kühlen noch ziemlich weich war, habe ich keine Teigrollen daraus geformt, sondern mit einem Löffel etwas Teig abgenommen, eine Kugel daraus gerollt und diese sofort in Zucker und Puderzucker gewälzt. Den Zucker habe ich dazu gemischt und auf eine flache Unterlage verteilt.

Der fertige Teig vor dem Kühlen
Die Teigkugeln in Zucker gewälzt

  Wenn man die Kugeln auf das Backblech legt, sollte man bedenken, dass sie auseinanderlaufen, also nicht zu dicht nebeneinander legen.

Die fertigen Plätzchen


Die Schokoladenplätzchen schmecken sehr gut und ich habe sie vorsichtshalber schon weggepackt, damit für Weihnachten auch noch welche übrig bleiben.

Das Buch Weihnachtsbäckerei von Rosenmehl ist sicherlich ein schönes Weihnachtsgeschenk. Man blättert nicht nur wegen der Rezepte gerne darin, sondern auch um die interessanten Familiengeschichten zu lesen.

Dann gehe ich noch hier hin:


Und noch hier hin


Tschüss bis bald.

Elke


 

 


 

Kommentare:

  1. Danke für diese Buchvorstellung ich finds toll wa s zum verschenken oder selbst behalten!
    Die Kekse sehen lecker aus..
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Omas Keksrezepte sind immer noch die besten! Ich habe auch gerade ein Buch vorgestellt mit sehr leckeren Rezepten, die einfach nachzumachen sind:Crumbles...sehr lecker! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Kommt mir sehr bekannt vor, was du schreibst. Meine Tochter hat auch schon sooo viele neue Plätzchenrezepte ausprobiert. Die Familie möchte aber immer nur zwei Sorten haben, die für sie einfach zu Weihnachten dazu gehören! LG Martina

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen ja gut aus! Ich freu mich schon drauf ;)

    AntwortenLöschen
  5. Wir backen immer nach alten Rezepten der Oma. LG Romy

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen ja verführerisch lecker aus, ich hab leider in diesem Jahr jetzt zu dieser Zeit noch gar keine Plätzchen gebacken... Omas Rezepte sind und bleiben einfach die BESTEN :*

    AntwortenLöschen
  7. die sehen ja mega lecker aus! Ich finde sowieso, ein Plätzchen geht immer und ein tolles Buch mit Rezepten auch.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  8. Die sehen ja lecker aus!

    Wünsche dir einen schönen 3. Advent! Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
  9. Die sehen wirklich lecker aus, schade, dass Weihnachten schon um ist, sonst hätte ich die Plätzchen auch mal ausprobiert.

    Liebe Grüße

    Charline

    AntwortenLöschen
  10. Die Buchvorstellung finde ich klasse. Das Buch ist ein tolles Geschenk für Backfreaks. Rosenmehl finde ich überhaupt gut und das Rezept mit den Schokolade-Plätzchen ist so fein, das ich es gleich heute machen werde.
    Herzlichen Dank für das verlinken auf meinem Blog und das Banner einsetzten.
    Liebe Grüße und noch einen angenehmen Tag.
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      die Schokoladenplätzchen sind gemacht und fast schon wieder weg. Ein klasse Rezept. nochmals danke.
      Liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...