Dienstag, 15. Juli 2014

Cookies! Rezepte für ofenfrische Glücksmomente [Knusperreich, Südwest-Verlag]

Herzlich willkommen, hier gibt es etwas für Krümelmonster!

Für den Südwest-Verlag darf ich dieses Buch vorstellen:

 Blick ins Buch: Cookies! Rezepte für ofenfrische Glücksmomente 

Gebundenes Buch, Pappband, 64 Seiten, 20,3 x 20,3 cm
ca. 25 Farbfotos
ISBN: 978-3-517-09260-7
€ 14,99 [D] 



Rückseite


beigefügte Silikonbackform


2011 gründeten Max Finne und Manuel Grossmann das Unternehmen Knusperreich als den ersten Online-Premiumanbieter für ofenfrische Bio-Cookies in Deutschland. Mit dem Geschenkset "Cookies! Rezepte für ofenfrische Glücksmomente" kann man zu Hause sofort selbst loslegen und die köstlichen Kekskreationen nachbacken. Mit über 30 Cookie-Rezepten für alle Jahreszeiten bietet das Buch für jeden Geschmack etwas. Dabei sind die Rezepte so konzipiert, dass die Zubereitungszeit nicht mehr als 15 Minuten beträgt und sowohl der Back-Neuling als auch der gelernte Konditor sein Cookie-Glück im eigenen Ofen verwirklichen kann.




Inhaltsverzeichnis



Die Rezepte
Von diesen Rezepten habe ich die Amaretto-Mandel-Cookies ausprobiert:
   
Man nehme für 16 Cookies à 40 g:


100 g ganze geschälte Mandeln

85 g gemahlene Mandeln
85 g Butter
145 g brauner Zucker
1 Prise Meersalz
1 Prise Bourbon-Vanille
1 Ei (Größe M)
165 g Weizenmehl
1 große Prise Backpulver
4–5 EL Amaretto

"Alle Zutaten abwiegen und in Schälchen bereithalten. Die ganzen Mandeln feinfühlig grob hacken und zusammen mit den gemahlenen Mandeln kurz anrösten. Dabei die Pfanne ordentlich in Bewegung halten, da die Mandeln sonst leicht anbrennen. Den Ofen mit Backblech auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Butter, Zucker, Meersalz und Vanille cremig schlagen. Dann das Ei vom glücklichen Huhn dazugeben und alles gut verrühren. Mehl und Backpulver vermengen und zum Teig sieben. Anschließend noch den Amaretto, am besten esslöffelweise, zum Teig geben. Zuletzt von Hand oder mit einem Löffel die gemahlenen und gehackten Mandeln unterheben. Wer mag, kann einen kleinen Anteil gehackter Mandeln auf die Cookies streuen, bevor sie gebacken werden.Gut gehäufte Esslöffel des Teigs zu Kugeln formen und diese in die Backform legen."

Silikonform mit den Teigkugeln
 Da es eine Form für 8 Cookies ist und der Teig für 16 Cookies reicht, habe ich mir eine zweite Form aus einer doppelten Lage Alufolie gebastelt, denn ich wollte die Cookies nicht nacheinander backen.




Alufolie mit Teigkugeln
"Die Kugeln dann besonders an den Seiten etwas flach drücken, eventuell mithilfe eines angefeuchteten Löffels. Die Cookies in der Form auf das Backblech im unteren Drittel des Backofens stellen und für etwa 20 Minuten backen. Danach die Form entnehmen und –auch wenn es schwerfällt – für mindestens 10 Minuten abkühlen lassen. Zum Schluss die Cookies vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Gitter erkalten lassen."

Beide Formen auf dem Backblech mit flachgedrückten Teigkugeln

Fertige Cookies


Cookies aus der Aluform

 Sie sind ein bisschen unregelmäßiger geformt als die Cookies aus der Silikonform, aber doch ganz annehmbar.

Cookies aus der Silikonform
Das Rezept und die Ausführungen zum Rezept habe ich dem Buch entnommen. Es ist ausführlich, anschaulich und lustig ("Ei vom glücklichen Huhn") beschrieben.
Außerdem gibt es noch Tipps zu den erforderlichen Küchengeräten,  den Zutaten, dem Backvorgang, der Backform, der Backzeit und der Aufbewahrung.

 Ein sehr schönes Buch, bei dem der Backerfolg garantiert ist.


Tschüss bis bald. 

Elke

Kommentare:

  1. Das ist wieder eine tolle Buchvorstellung liebe Elke :) Da läuft einem ja schon beim lesen der Sabber im Munde zusammen.
    Das Buch werde ich mit auf meine must-have Bücherliste setzen, den ich liiiiiebe Cookies. Am liebsten welche mit großen dicken Schokostückchen drin :)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Mhhhhh, sehen die gut aus! :-)
    Da knurrt mir glatt der Magen!
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen zum Anbeißen aus, liebe Elke! Lecker!!
    Danke, dass du das Rezept mit uns teilst.
    Einen schönen Tag für dich! Martina

    AntwortenLöschen
  4. Sieht lecker aus. Du weißt ja wo ich wohne, dann back mal fleißig. Ich warte gespannt dann auf das Paket, hihihihihi..... LG Romy

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke,
    du hast es so gut erklärt, wie man die tollen Cookies herstellt.
    Ich habe das Rezept mitgenommen und werde es versuchen.
    Sie lachen mich so an.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. mmmmmmmmmh ... jetzt bekomme ich Lust auf Cookies :-)
    danke für die schöne Bilder-Anleitung und den Buchtipp.

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  7. Eine Backform für Cookies, das habe ich ja noch nie gesehen, wobei ich da auch noch nie drüber nachgedacht habe. Sehr cool dass sie aus Silikon ist.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  8. ohh da muss ich schauen gehen,für uns genau das richtige!
    LG

    AntwortenLöschen

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...