Montag, 30. September 2013

Nescafé Dolce Gusto Circolo Automatic [ Produkttest 2]

Herzlich willkommen, hier gibt es eine Kaffeemaschine!

Heute möchte ich die Kaffeezubereitung mit der Nescafé Dolce Gusto Circolo 
Automatic zeigen.
Bevor man die Maschine einschaltet, ist es ratsam, einen Blick auf den Wassertank zu werfen, ob noch genügend Wasser enthalten ist. Der Wassertank ist durchsichtig und man kann den Wasserstand sowohl von vorn als auch von hinten gut erkennen.

Maschine mit Wassertank von hinten


Wassertank von vorne

Man kann den Wasserbehälter abnehmen, indem man ihn an dem vorgesehenen Griff gleichzeitig etwas nach oben und nach hinten anhebt. Mit etwas Übung gelingt das leicht. Dann kann man ihn bis zur Markierung mit kaltem Wasser füllen und ihn am besten wieder einsetzen, wenn man den Tank zuerst unten einrastet und dann oben festdrückt. Wenn die Maschine eingeschaltet ist, dauert es 30 Sekunden bis sie betriebsbereit ist. Während dieser Zeit leuchtet der Einschaltknopf rot und blinkt. Danach leuchtet der Knopf grün.



Maschine mit offener Kapselschublade

Nun nimmt man die Kapselschublade heraus und legt eine Kaffeekapsel hinein.


eingelegte Milchkapsel Latte Macchiato
 Auf der Kapsel sind links sieben waagerechte Striche zu sehen. Diese geben an, wie die Wassermenge optimal dosiert ist. Bei Latte Macchiato benötigt man zwei Kapseln, eine (weiß) die Milch und eine (braun) die Kaffee enthält.



Kartonaufdruck bei Latte Macchiato
Auf dem Karton sind die Kapseln mit den Dosierungsempfehlungen aufgedruckt.

Zunächst legt man also die Milchkapsel ein, schiebt die Schublade in die Maschine und stellt mit dem Rädchen an der Maschine die entsprechende Dosierung ein: es sind dann fünf leuchtende Balken an der Maschine zu sehen.

eingestellte Wasserdosierung für die Milchkapsel

Nun stellt man ein Latte Macchiato Glas in die Maschine, drückt den Hebel, der sich über den leuchtenden Balken befindet nach unten und drückt auf den roten Knopf neben dem Rädchen. Jetzt läuft die Milch in das Glas.

blauer Knopf für kalte Getränke, Rädchen, roter Knopf für warme Getränke

Latte Macchiato Glas mit Milch

Dann schiebt man den Hebel hoch, zieht die Kapselschublade heraus, entfernt die leere Milchkapsel und legt die Kaffeekapsel ein. 

Kaffeekapsel Latte Macchiato



Man verfährt weiter so wie bei der Milchkapsel und stellt die Wasserdosierung so ein , dass zwei grüne Balken leuchten.

Maschine mit eingelegter Kaffeekapsel und entsprechender Dosierung
 Nochmals den Hebel herunterdrücken und auf den roten Knopf drücken.

Fertiger Latte Macchiato

Der Latte Macchiato ist inzwischen bei uns ein begehrtes Getränk. Die einheitliche Meinung lautet: " Er ist so wie im Café." Die Temperatur ist trotz der kurzen Aufheizzeit von 30 Sekunden genau richtig.
 
 Die weiteren Blogposts zur Maschine findet man hier:

Das Paket

Bedienung und weitere Ausstattung
 
Kaffeesorten und Kaffeekapseln 

 

Tschüss bis bald!

Kommentare:

  1. So, jetzt hab ich Lust auf einen Kaffee! :o

    AntwortenLöschen
  2. ich komme auch gern auf ne Tasse vorbei, klingt gut. LG Romy

    AntwortenLöschen
  3. kinderregenbogen3. Oktober 2013 um 12:29

    Wir freuen uns schon darauf, alle Sorten mit euch durch zu probieren !!! Deckt euch mit genügend Kapseln ein ;-) Besonders, weil unser Automat in Urlaub ist....

    AntwortenLöschen
  4. Mir gefällt die Maschine auch richtig gut und der Kaffe schmeckt auch wie in einem Café. Nochmal danke, dass ich den nach der Arebeit probieren durfte! :)

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe eine Tassimo zu Hause, und ich glaube im Großen und Ganzen tut sich da bei den Maschinen nicht viel. Grundsätzlich benutzt mein Liebster nur die Senseo, denn da hat er schnell einen Kaffee... soll es aber mal Cappucino, oder Latte sein, dann wird die Tassimo angeschmissen. Auch für Gäste finde ich es immer super, so was anbieten zu können...

    Die Dolce Gusto finde ich optisch einfach sehr hübsch... viel hübscher als die Tassimo. Und auch die Auswahl ist glaube ich ein bisschen besser. Zumindest fällt mir Dolce Gusto immer mehr auf im Regal als Tassimo. Die Handhabung sieht wirklich sehr simpel aus.

    AntwortenLöschen
  6. Das nenne ich mal einen sehr ausführlichen Bericht!Toll!!!
    lg

    AntwortenLöschen

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...